Autogen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autogen steht für aus sich selbst entstanden. Der von der Biologie bis zur Technik vielverwendete Begriff setzt sich aus den altgriechischen Wörtern αὐτό (auto) = selbsttätig und γένεσις, (genesis) = Genese, Entstehung zusammen.

Abgeleitete Begriffe in Biologie und Psychologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Biologie bezeichnet mit Autogenese die Hypothese, wonach das Leben eine innere Tendenz besitzt, sich sinnvoll (aber nicht unbedingt linear) zu entwickeln – siehe auch Teleologie.

In der Psychologie steht Autogenese für eine eigenverantwortliche Lebens- und Selbstgestaltung.

Die Entspannungsmethode Autogenes Training sollte eigentlich Training für autogene Entspannung heißen, weil sie eine innen heraus erzeugte Lockerung lehrt.

Abgeleitete Begriffe in der Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das autogene Schweißen durch extreme Erhitzung eines Metalls erhielt seinen Namen, weil die Gasflamme das Schweißbad (die Metallschmelze) gegenüber der umgebenden Luft abschirmt.
  • Auch beim autogenen Brennschneiden – das thermische Trennen von Stahl – nimmt das Attribut „autogen“ auf den Vorgang ohne Stoffe von außen Bezug.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]