Automobiles Pax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automobiles Pax
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1907
Auflösung 1909
Sitz Suresnes
Branche Automobilhersteller

Automobiles Pax war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Suresnes begann 1907 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Pax. Im Sommer 1908 waren 200 Fahrzeuge von Pax als Taxis in Paris im Einsatz.[2] 1909 endete die Produktion.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte die Modelle 10/14 CV[4], 10/15 CV[1][2][5], 16/20 CV[1][2][5] und 18/24 CV[4] her. Jedes Fahrzeug war mit einem Vierzylindermotor ausgestattet, der vorne im Fahrzeug montiert war und über eine Kardanwelle die Hinterachse antrieb. Das Getriebe verfügte über drei Gänge. Es gab die Karosserieformen Torpedo, Limousine, Landaulet und Lieferwagen. Die Fahrzeuge wurden auch als Taxis eingesetzt.[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • George Nick Georgano: The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present. 3. Auflage. Dutton Verlag, New York 1982, ISBN 0-525-93254-2. (englisch)
  • David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles. Greenwich Editions, 2004, ISBN 0-86288-258-3. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c d Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.
  4. a b c Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles.
  5. a b Georgano: The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present.