Automobili Biagini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automobili Biagini
Rechtsform
Gründung 1972[1]
Auflösung 1993
Sitz Piazzano di Atessa, Italien
Branche Automobilhersteller

Automobili Biagini war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Piazzano di Atessa begann 1972[1] mit der Produktion von Automobilen. Die Markennamen lauteten Ciemme und Biagini.[1] 1993 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markenname Ciemme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst entstanden unter diesem Markennamen Fahrzeuge auf Basis von ARO.[1][2] 1988 kam das Modell Enduro 4x4 dazu, das einen Dieselmotor von VW mit 1600 cm³ Hubraum hatte.[1] Außerdem gab es das Modell Scorpion. Dies war ein Pickup, der wahlweise durch einen Benzinmotor von Renault mit 1400 cm³ Hubraum oder einem Dieselmotor von VW mit 1600 cm³ Hubraum angetrieben wurde.[2]

Markenname Biagini[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Markenname wurde ab 1990 verwendet. Das Modell B 15 Fuoristrada Globale entstand auf Basis eines VW Syncro mit permanentem Allradantrieb.[1] Außerdem gab es das Modell Biagini Passo.[1] Dies war ein Cabriolet mit Allradantrieb auf Basis eines VW Golf II.[1] Dieses Modell wurde auch in Deutschland angeboten.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. 2001.