Automobili Marino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Società Automobili Marino

Logo
Rechtsform
Gründung 1923
Auflösung 1930
Sitz Padua, ItalienItalien Italien
Leitung Luigi Marino
Branche Automobilhersteller

Marino Tipo Spinto von 1926 mit einer Boattail-Karosserie von Fratelli Boscari
Interieur

Società Automobili Marino war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luigi Marino besaß eine Autowerkstatt in Padua und gründete 1923 das Unternehmen zur Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Marino. 1927 endete die Produktion. 1930 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modelle hatte einen Vierzylindermotor mit OHC-Ventilsteuerung und 1500 cm³ Hubraum. 1924 folgten drei Modelle mit einem Motor von CIME mit OHV-Ventilsteuerung und 1100 cm³ Hubraum. Dies waren der Normale mit 21 PS, der Sport mit 32 PS und der Gran Sport mit Kompressor und 45 PS. Beim letztgenannten Modell betrug die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit 124 km/h. Alle Fahrzeuge hatten ein Dreiganggetriebe.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 2 G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Autorenkollektiv: Enzyklopädie des Automobils. Marken · Modelle · Technik. Weltbild Verlag, Augsburg, 1989

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien