Autorenwerkzeug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Artikel Autorenwerkzeug, Autorensoftware und Autorentool überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Katakana-Peter (Diskussion) 05:50, 23. Nov. 2019 (CET)


Als Autorenwerkzeug (englisch help authoring tool, HAT) bezeichnet man Software, mit der Online-Hilfen und andere Informationsprodukte erstellt werden.

Einsatzbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Autorenwerkzeuge (siehe auch Visuelle Programmierumgebung) werden im Bereich der Technischen Dokumentation genutzt, um verschiedene Informationsprodukte für verschiedene Zielgruppen (z. B. Anwender, Administratoren, Entwickler) zu erstellen. Auch bei der Content-Erstellung im E-Learning finden sie Anwendung. Beispiele vor allem aus dem Bereich E-Learning sind das ursprünglich neuseeländische Opensource-Produkt exelearning oder LearningApps und Hot Potatoes.

Aufgaben und Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zentrale Aufgabe besteht darin, Texte und Grafiken zu importieren oder zu erfassen, um diese Daten im gewünschten Ausgabeformat zur Verfügung zu stellen. Dabei wird das Single Source Publishing immer wichtiger, das es ermöglicht, aus einer Quelle verschiedene Informationsprodukte (z. B. Online-Hilfen und Benutzerhandbücher) zu erstellen.