Autoroute A58

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A58 in Frankreich
Autoroute A58
Basisdaten
Betreiber:

Regionen:

Status: Planung verworfen

Die Autoroute A 58 war eine geplante Autobahn in Frankreich, die die Städte Mandelieu und La Turbie an der Autobahn 8 miteinander verbinden sollte. Im Großraum Nizza sollte damit die A8 auf einer Strecke von etwa 56 km entlastet werden.

Die Planungen des Autobahnprojektes begannen im Jahr 1988 unter der Bezeichnung Autoroute A 8Bis. 1996 wurde das Projekt als Autoroute A 58 geplant und sollte unter einer Konzession realisiert werden. Aufgrund einer Änderung der Regierungsmehrheit infolge der Parlamentswahl in Frankreich 1997 wurden die Planungen im Juli 1997 eingestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]