Autostrada Peja–Prizren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/XK-R
Route R im Kosovo
Autostrada Peja-Gjakova-Prizren
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/Schild ausgeblendet
Basisdaten
Betreiber: Ministria e Infrastrukturës
Straßenbeginn: Grenzübergang Čakor
Straßenende: Prizren
Gesamtlänge: 65 km
  davon in Planung: 65 km

Gemeinden:

Ausbauzustand: 2x2 Fahrstreifen + Notfallstreifen
Status: in Planung

Die Autostrada Peja–Prizren (albanisch für „Autobahn Peja–Prizren“) ist eine 65 Kilometer lange Autobahn im Kosovo, die in Planung ist. Sie soll den Čakorpass an der Grenze zu Montenegro über die Städte Peja und Gjakova mit Prizren verbinden. Sie soll den Nord-Süd-Verkehr im Westen Kosovos deutlich verkürzen.[1] Die geplante Autobahn hat noch keine offizielle Beschilderung.

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der folgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
keine Quelle

Die Autobahn soll von der Grenze zu Montenegro aus nach Prizren verlaufen. Sie führt vom Čakorpass im Prokletije durch die Rugova-Schlucht, zunächst nach Osten. Im Gebirge ist der Dukagjin-Tunnel geplant.[2]

Ab Peja verläuft die Straße nach Südosten in Richtung Prizren und passiert die Stadt Gjakova.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Enver Ulaj: Thaçi premton autostradën Pejë-Prizren (albanisch) In: Zeri.info. 9. Oktober 2013. Abgerufen am 18. Juni 2017.
  2. Ndërtimi Magjistralës Pejë–Gjakovë–Prizren Nevojë E Domosdoshme (albanisch) In: Radio Gjakova. 5. September 2016. Abgerufen am 18. Juni 2017.