Autotherme Reaktion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Autotherm)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als autotherm werden in der industriellen Chemie Reaktionen bezeichnet, bei denen eine exotherme und eine endotherme Reaktion parallel verlaufen, so dass der Gesamtprozess unabhängig von äußerer Wärmezufuhr ist. Ein wichtiges Beispiel ist die Kohlevergasung bei der Herstellung von Synthesegas, wobei glühende Kohle die Energie zur Vergasung liefert.[1]

Der gegensätzliche Begriff in der industriellen Chemie ist die allotherme Reaktion, bei der eine Energiezufuhr notwendig ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. K. Weissermel, H.-J. Arpe: Industrielle organische Chemie: Bedeutende Vor- und Zwischenprodukte. Wiley-VCH, 2007, ISBN 9783527315406