Auvézère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auvézère
Auvesera
Der Fluss bei Cubjac

Der Fluss bei Cubjac

Daten
Gewässerkennzahl FRP6--0250
Lage Frankreich, Region Nouvelle-Aquitaine
Flusssystem Dordogne
Abfluss über Isle → Dordogne → Gironde → Atlantischer Ozean
Quelle an der Gemeindegrenze von Benayes, La Porcherie und Saint-Germain-les-Belles
45° 33′ 40″ N, 1° 29′ 32″ O
Quellhöhe ca. 419 m[1]
Mündung an der Gemeindegrenze von Bassillac und Escoire in die IsleKoordinaten: 45° 11′ 43″ N, 1° 29′ 32″ O
45° 11′ 43″ N, 1° 29′ 32″ O
Mündungshöhe ca. 92 m[2]
Höhenunterschied ca. 327 m
Sohlgefälle ca. 2,9 ‰
Länge ca. 112 km[3]
Einzugsgebiet 884 km²[4]
Abfluss am Pegel Le Change[4] MQ
8,5 m³/s
Linke Nebenflüsse Dalon
Rechte Nebenflüsse Boucheuse

Die Auvézère (okzitanisch Auvesera) ist ein ca. 112 km langer Fluss im Südwesten Frankreichs in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Quellbach Ruisseau de Glaude entspringt in den südwestlichen Ausläufern des Zentralmassivs nahe der Gemeindegrenze von Benayes, La Porcherie und Saint-Germain-les-Belles, die zugleich die Grenze zwischen den Départements Haute-Vienne und Corrèze bildet.[5] Sie entwässert generell in südwestlicher Richtung, durchfließt Teile der historischen Provinzen Limousin und Périgord (hier vor allem das Pays d’Ans)[6] und mündet nach ca. 112 km[3] im Département Dordogne, an der Gemeindegrenze von Bassillac und Escoire, als linker Nebenfluss in die Isle.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Auvézère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quelle geoportail.fr (1:32.000)
  2. Mündung der Auvézère – Karte mit Höhenangaben
  3. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Auvézère bei SANDRE (französisch), abgerufen am 12. Jänner 2012, gerundet auf volle Kilometer.
  4. a b hydro.eaufrance.fr (Station: P6382510, Option: Synthèse)
  5. Quellgebiet der Auvézère – Karte mit Höhenangaben
  6. Pays d’Ans – Fotos + Infos