Auweyida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
König Auweyida

Auweyida, auch Awiyeda, eingedeutscht Aweida (* vor 1850 in Boe; † 1921 beim Gabab-Kanal) war ein nauruischer König und Ehemann der Eigamoiya. Er wurde als Häuptling von Boe zum König erkoren. Als König gab er Gesetze vor, die von den Häuptlingen legitimiert wurden. Bevor Nauru von Weißen unterworfen wurde, wurde es zuletzt von Auweyida regiert.

Auweyida und Eigamoiya inmitten ihrer Untertanen

Auch als das Deutsche Reich Nauru eroberte und zu Deutsch-Neuguinea annektierte, konnte Auweyida seine Souveränität als König halten und blieb oberster Häuptling des nauruischen Volkes. Weiteres über ihn ist nicht bekannt.

Siehe auch: Geschichte Naurus, Politik in Nauru, Liste nauruischer Persönlichkeiten