Avensan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Avensan
Avensan (Frankreich)
Avensan
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Lesparre-Médoc
Kanton Le Sud-Médoc
Gemeindeverband Communauté de communes Médulienne
Koordinaten 45° 2′ N, 0° 45′ WKoordinaten: 45° 2′ N, 0° 45′ W
Höhe 4–51 m
Fläche 52,24 km2
Einwohner 2.857 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 55 Einw./km2
Postleitzahl 33480
INSEE-Code
Website http://www.mairie-avensan.fr/

Rathaus (Mairie) von Avensan

Avensan ist eine französische Gemeinde im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine mit 2.857 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015). Sie gehört zum Arrondissement Lesparre-Médoc und zum Kanton Le Sud-Médoc (bis 2015: Kanton Castelnau-de-Médoc). Die Einwohner werden Avensanais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Avensan liegt etwa 20 Kilometer nordwestlich von Bordeaux. Umgeben wird Avensan von den Nachbargemeinden Moulis-en-Médoc im Norden und Nordwesten, Soussans im Osten und Nordosten, Margaux-Cantenac im Osten, Arsac im Südosten, Saint-Aubin-de-Médoc im Süden, Salaunes im Südwesten sowie Castelnau-de-Médoc im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 215 (heutige D1215).

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
19621968197519821990199920062011
8339621.0621.5921.6201.7532.0522.501[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre, romanischer Kirchbau, Glockenturm neogotisch (Ende des 19. Jahrhunderts), Monument historique seit 1915/2006
  • Kapelle in Saint-Raphaël, Geburtshaus von Pey Berland, 1457 in Kapelle umgewandelt
  • Schloss Romefort und Schloss Saint-Genès, jeweils nur noch in Ruinen vorhanden
  • zahlreiche Weingüter
  • Waschhaus

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der spanischen Gemeinde Castrillo de Murcia in der Provinz Burgos (Kastilien-León) besteht seit 1992 eine Partnerschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pey Berland (um 1370–1457), Erzbischof von Bordeaux (1430–1456)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, 2 Bände, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 530–533.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Avensan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsentwicklung Avensan auf der Site des INSEE, Abruf am 14. Mai 2015.