Avesnes-en-Saosnois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Avesnes-en-Saosnois
Avesnes-en-Saosnois (Frankreich)
Avesnes-en-Saosnois
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement Mamers
Kanton Mamers
Gemeindeverband Maine Saosnois
Koordinaten 48° 16′ N, 0° 22′ OKoordinaten: 48° 16′ N, 0° 22′ O
Höhe 63–111 m
Fläche 5,68 km2
Einwohner 89 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 72260
INSEE-Code

Avesnes-en-Saosnois ist eine französische Gemeinde im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Kanton Mamers im Arrondissement Mamers.

Sie grenzt im Nordwesten an Monhoudou, im Nordosten an Moncé-en-Saosnois, im Südosten an Nauvay, im Süden an Peray und im Südwesten an Marolles-les-Braults.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 233 182 144 108 104 116 105 89

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manoir de Verdigné, erbaut im 16. Jahrhundert, Monument historique[1]
  • Kirche Notre-Dame-et-Saint-Jean-Baptiste, erstellt im 16. und erneuert im 19. und im 20. Jahrhundert. Sie ist auch die Kirche für die Nachbargemeinde Nauvay.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Avesnes-en-Saosnois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA72000004 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)