Avianca Cargo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Avianca Cargo
Logo der Avianca Cargo
Airbus A330-200F der Avianca Cargo
IATA-Code: QT
ICAO-Code: TPA
Rufzeichen: TAMPA
Gründung: 1973 (als Tampa Cargo)
Sitz: Medellín, KolumbienKolumbien Kolumbien
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Medellín
Unternehmensform: Sociedad Anónima
IATA-Prefixcode: 729
Leitung: Rodrigo Plata (CEO)
Flottenstärke: 6
Ziele: national und international
Website: www.aviancacargo.com

Avianca Cargo (zuvor Tampa Cargo) ist eine kolumbianische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Medellín und Basis auf dem Flughafen Rionegro. Sie ist ein Tochterunternehmen von Avianca und Bestandteil der Avianca Holdings.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boeing 767-200F der Tampa Cargo

Als Tampa Cargo (eigentlich Transportes Aereos Mercantiles Panamericanos S.A) wurde die Fluggesellschaft von Luís H. Coulson und Orlando Botero Escobar gegründet und begann mit dem Flugbetrieb am 11. März 1973.

1996 erwarb die niederländische Martinair 50 Prozent der Anteile von Tampa Cargo. Im Februar 2008 übernahm Avianca sämtliche Anteile der Gesellschaft und ist heute alleiniger Inhaber. Im Mai 2013 wurde die Gesellschaft im Rahmen des Zusammenschlusses ihrer Eigentümer in die einheitliche Marke Avianca von Tampa Cargo in Avianca Cargo umbenannt.[1]

Am 23. Oktober 2014 übernahm Avianca Cargo, nach Erhalt der erforderlichen Genehmigungen durch die mexikanische Behörde für ausländische Investitionskontrolle, Zivilluftfahrt und Wettbewerb, eine Minderheitsbeteiligung an dem mexikanischen Frachterunternehmen AeroUnion.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Avianca Cargo ist auf den Flugtransport von Schnittblumen von Lateinamerika nach Nordamerika spezialisiert. Hierzu wird der Flughafen Miami als Drehscheibe genutzt. Zusätzlich wird allgemeine Fracht innerhalb Amerikas transportiert.

Sie bedient innerhalb Kolumbiens Bogotá, Medellin, Barranquilla und Cali. International werden México City, Miami, San Juan, Iquitos, Lima, Quito, Caracas, Valencia (in Venezuela) und Manaus angeflogen. Ab November 2018 wird Brüssel als erstes europäisches Ziel 2× pro Woche mit A330-200F bedient.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand April 2021 besteht die Flotte der Avianca Cargo aus sechs Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 7,7 Jahren:[3]

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen Sitzplätze
Airbus A330-200F 6 Cargo
Gesamt 6 -

Ehemalige Flugzeugtypen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am Morgen des 14. Dezember 1983 kam es beim Triebwerk Nr. 4 einer Boeing 707-373C HK-2401X der TAMPA Colombia bei einem Start vom Flughafen Medellín zu einer Beschädigung durch Fremdkörper. Die Maschine kehrte daraufhin zum Flughafen zurück. Nach einer Begutachtung des Schadens beschloss man, das Flugzeug für eine Reparatur nach Miami zu überführen. Nachmittags startete die Maschine erneut, das beschädigte Triebwerk befand sich im Leerlauf. Während des Starts versagte auch Triebwerk Nr. 3, das Flugzeug neigte sich, streifte Hochspannungsleitungen und stürzte in einen Fabrikkomplex. Alle drei Besatzungsmitglieder sowie 22 Personen am Boden starben (siehe auch Absturz einer Boeing 707 der TAMPA Colombia in Medellín).[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tampa Cargo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ch-aviation - TAMPA Cargo now renamed to Avianca Cargo, 30. Mai 2013
  2. FORM 6-K. In: US Securities and Exchange Commission. 23. Oktober 2014, abgerufen am 3. Mai 2021 (englisch).
  3. Avianca Cargo Fleet Details and History. In: planespotters.net. Abgerufen am 6. April 2021 (englisch).
  4. Unfallbericht B-707 HK-2401X, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 22. Oktober 2019.