Avre (Eure)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Avre
Die Avre bei Muzy

Die Avre bei Muzy

Daten
Gewässerkennzahl FRH42-0400
Lage Nordwest-Frankreich
Flusssystem Seine
Abfluss über Eure → Seine → Ärmelkanal
Quelle im Gemeindegebiet von Bubertré
48° 36′ 25″ N, 0° 36′ 14″ O
Quellhöhe ca. 285 m[1]
Mündung bei Montreuil, nördlich von Dreux, in die EureKoordinaten: 48° 46′ 53″ N, 1° 22′ 30″ O
48° 46′ 53″ N, 1° 22′ 30″ O
Mündungshöhe ca. 70 m[1]
Höhenunterschied ca. 215 m
Sohlgefälle ca.  2,7 ‰
Länge 80 km[2]
Abfluss am Pegel Muzy[3]
AEo: 880 km²
MQ
Mq
3,5 m³/s
4 l/(s km²)
Rechte Nebenflüsse Meuvette
Kleinstädte Verneuil-sur-Avre

Die Avre ist ein Fluss im Nordwesten Frankreichs. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Bubertré, im Regionalen Naturpark Perche. Sie entwässert generell nach Nordost und mündet nach 80 Kilometern in Montreuil, nördlich der Stadt Dreux, als linker Nebenfluss in die Eure.

Das Flusssystem ist Teil des französischen Plans zur Bewirtschaftung und Verwaltung der Gewässer (SAGE). In dem Gebiet befinden sich auch die Quellen für die Trinkwasserbrunnen von Paris.

Der Fluss bildete im Mittelalter die Grenze zum Herzogtum Normandie.

Durchquerte Départements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

in der Region Normandie

in der Region Centre-Val de Loire

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.gouv.fr
  2. Gewässerinformationssystem Service d’Administration National des Données et Référentiels sur l’Eau (französisch) (Hinweise), abgerufen am 17. Dezember 2008, gerundet auf volle Kilometer
  3. hydro.eaufrance.fr (Station: H9222010, Option: Synthèse).