Axarquía

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage der Comarca La Axarquía in Andalusien
Nerja

La Axarquía [asarˈkia][1] ist eine der sechs Comarcas in der spanischen Provinz Málaga. Sie grenzt an die Provinz Granada. Sie wurde, wie alle Comarcas in der Autonomen Gemeinschaft Andalusien, mit Wirkung zum 28. März 2003 eingerichtet.[2] Die Comarca hat allerdings lediglich die Funktion von Planungsregionen für den Tourismus und die Entwicklung sportlicher Einrichtungen.

Die im Osten der Provinz gelegene Comarca umfasst 31 Gemeinden mit 211.447 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013), also etwa ein Achtel der Provinzbevölkerung. Die Hauptstadt der Verwaltungseinheit ist Vélez-Málaga.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Axarquía" rührt vom arabischen aš-šarqiyya (arabisch ٱلشَّرْقِيَّةٌ, DMG aš-šarqiyyatun), 'der östliche Teil' her und dieses wiederum von šarq (arabisch شَرْقٌ, DMG šarqun), 'Osten'.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antequera (Comarca) Provinz Granada
Comarca Metropolitana de Málaga Nachbargemeinden
Mittelmeer

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Einwohner
Stand: 1. Januar 2019[3]
Fläche
(km²)
Alcaucín 2230 46
Alfarnate 1069 34
Alfarnatejo 377 20
Algarrobo 6444 10
Almáchar 1811 15
Árchez 385 5
Arenas 1156 26
Benamargosa 1514 12
Benamocarra 3011 6
El Borge 930 25,7
Canillas de Aceituno 1677 42
Canillas de Albaida 716 33
Colmenar 3376 66
Comares 1315 25
Cómpeta 3922 54
Cútar 607 20
Frigiliana 3009 41
Iznate 868 8
Macharaviaya 480 7
Moclinejo 1271 15
Nerja 21.091 85
Periana 3048 58
Rincón de la Victoria 47.179 27,5
Riogordo 2724 41
Salares 169 11
Sayalonga 1681 18
Sedella 606 32
Torrox 17.234 51
Totalán 746 9
Vélez-Málaga 81.643 158
Viñuela 2034 27

Teile der Naturparke "Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama" und "Acantilados Maro-Cerro Gordo" liegen in der Axarquía.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Axarquía – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Axarquía – Audio-Datei zur Aussprache
  2. Orden de 14 de marzo de 2003, por la que se aprueba el mapa de comarcas de Andalucía a efectos de la planificación de la oferta turística y deportiva, Boletín Oficial de la Junta de Andalucía (Amtsblatt der Regierung von Andalusien), Nr. 59 vom 27. März 2003, S. 6248
  3. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).