Axel Tischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Axel Tischer DeutschlandDeutschland
Daten
Name Axel Tischler
Ringname Axeman
Axel Tischer
Alexander Wolfe
Namenszusätze Axeman
Körpergröße 187 cm
Kampfgewicht 105 kg
Geburt 5. November 1986
Dresden, DDR
Trainiert von Ahmed Chaer
Crazy Sexy Mike
Shawn Michaels
Debüt 22. Mai 2004

Axel Tischer (* 5. November 1986 in Dresden) ist ein deutscher Wrestler, der derzeit bei World Wrestling Entertainment unter Vertrag steht, wo er unter dem Ringnamen Alexander Wolfe auf der NXT UK-Marke auftritt. Zuvor war er kurzzeitig bei der Marke SmackDown von WWE und prominenter im Entwicklungsgebiet NXT, wo er früher NXT Tag Team Champion war. In der deutschen Independentszene war er unter dem Ringnamen Axeman bekannt.

Wrestlingkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Independent Ligen (2004–2015)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 13 Jahren fing er mit dem Wrestlingtraining an. Sein erstes Wrestlingmatch bestritt er am 22. Mai 2004 bei East Side Wrestling. Er trat überwiegend in Deutschland und Europa auf. Seinen ersten Wrestlingtitel holte er sich am 10. April 2010, als er gemeinsam mit Ivan Kiev die GSW Tag Team Championship holte.[1] Mit Ivan Kiev bildete er das Tag Team New Divine. Die Titel verloren sie am nächsten Tag an Ahmed Chaer und Crazy Sexy Mike. Am 5. November 2011 besiegte er X-Dream und holte sich den GSW Breakthrough Championship. Den Titel verlor er an seinen ehemaligen Tag Team-Partner Ivan Kiev.[2] Am 12. August 2012 besiegte er El Generico und gewann die wXw Unified World Wrestling Champion.[3] Den Titel verlor er am 1. Juni 2013 an Tommy End. Am 1. Februar 2014 besiegte er Pascal Spalter und gewann die GWF Berlin Championship. Den Titel verlor er wieder an Pascal Spalter am 7. Juni 2014. Am 18. Januar 2014 gewann er ein Steel Cage-Match gegen Carnage und gewann somit den vakanten wXw Shotgun Championship. Den Titel verlor er am 11. Oktober 2014 an John Klinger. Sein letztes Match in der Independentszene bestritt er am 29. März 2015 für Westside Xtreme Wrestling.

WWE (seit 2015)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NXT (2015–2018)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 13. April 2015 unterzeichnete Tischer einen Vertrag bei World Wrestling Entertainment.[4][5] Am 15. Juli 2015 feierte Tischer unter dem Ringnamen Alexander Wolfe sein Fernseh-Debüt bei NXT, der Aufbauliga der WWE, als er gegen Samoa Joe verlor.[6][7] Danach trat er vermehrt in Houseshows von NXT auf. Bei der NXT-Ausgabe vom 12. Oktober 2016 besiegte er gemeinsam mit Sawyer Fulton in der ersten Runde des Dusty Rhodes Classic Tag Team Tournament 2016 Bobby Roode und Tye Dillinger. Seitdem bildet er mit Sawyer Fulton, Eric Young und Nikki Cross das Stable SAnitY.[8][9] Nachdem sich Sawyer Fulton in einem Match eine Verletzung zugezogen hatte, wurde dieser durch Killian Dain ersetzt.

Am 19. August 2017 gewann Alexander Wolfe als erster Deutscher einen WWE-Titel. Beim NXT TakeOver: Brooklyn III sicherte er sich zusammen mit Eric Young die NXT Tag Team Championship. Killian Dain wurde unter der "Freebird Rule" ebenfalls als Champion angesehen. Dain und Young verloren den Titel bei der NXT-Ausgabe vom 20. Dezember 2017 an die Undisputed Era (Bobby Fish & Kyle O’Reilly).

Main Roster Debüt und NXT UK (2019 – heute)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen des "Superstars Shakeup" wurde SAnitY am 17. April 2018 zu Smackdown Live gedraftet, jedoch wurden lediglich Alexander Wolfe, Eric Young und Kilian Dain gedraftet, Nikki Cross blieb in der NXT und sie wurde somit vom Team gesplittet.[10][11] Ihr Debüt feierten sie bei der SmackDown-Ausgabe vom 19. Juni. Das Team SAnitY löste sich am 15. April 2019 auf, als Young während des WWE Superstar Shake-up 2019 zu Raw eingezogen wurde. Am 20. April 2019 debütierte Wolfe unter der Marke NXT UK und gründete mit Marcel Barthel, Fabian Aichner und Walter das Stable Imperium.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • German Stampede Wrestling
    • 1× GSW Breakthrough Championship (als Axeman)
    • 1× GSW Tag Team Championship (als Axeman) mit Ivan Kiev
  • Westside Xtreme Wrestling
    • 1× wXw Shotgun Championship (als Axel Tischer)
    • 1× wXw Unified World Wrestling Championship (als Axel Tischer)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GSW Night In Motion XIX - Hard As Iron-Ergebnisse
  2. GWF Berlin Wrestling Night 7-Ergebnisse
  3. wXw Fans Appreciation Weekend 2012 - Tag 2-Ergebnisse
  4. WWE-Vertrag: Deutscher Wrestler Axel Tischer kommt Tim Wiese zuvor - WELT. In: DIE WELT. Abgerufen am 26. Oktober 2016.
  5. Wrestling: Axel Tischer als deutscher Wrestler in der WWE
  6. Axel Tischer ist bei der WWE | So will dieser Deutsche Wrestling-Star werden. In: BILD.de. (bild.de [abgerufen am 26. Oktober 2016]).
  7. WWE NXT #155-Ergebnisse
  8. Sport1.de: Wrestling: Alexander Wolfe aus Deutschland debütiert für WWE. In: Sport1.de. (sport1.de [abgerufen am 26. Oktober 2016]).
  9. WWE NXT #338 Ergebnisse & Bericht aus Winter Park, Florida vom 12.10.2016 (inkl. Videos)
  10. WWE on Twitter. In: Twitter. (twitter.com [abgerufen am 20. April 2018]).
  11. NXT stable SAnitY is coming to SmackDown Live. In: Cageside Seats. (cagesideseats.com [abgerufen am 20. April 2018]).