Axlek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Axlek (* 22. Dezember 1995 in Bielefeld; bürgerlich Alexander Weber) ist ein deutscher Autor, Influencer und Model. Außerdem ist er bekannt als Social-Media-Experte.[1]

Axlek in 2019

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Axlek wuchs in Spenge bei seiner Mutter auf, da sein Vater starb, als Axlek zwölf Jahre alt war.[2] Nach seiner Laufbahn am Widukind Gymnasium Enger arbeitete er einige Zeit bei einem Fotostudio in Bielefeld, wonach er sich selbstständig machte.[3]

Alexander Weber lebt und arbeitet weiterhin in Spenge.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soziale Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Axlek begann 2012 seinen YouTube-Kanal Axlek, auf dem er Unterhaltungsvideos jeglicher Art veröffentlichte und erzielte dort mehrere Hunderttausende Aufrufe.[4]

Axlek erlernte seit dieser Zeit weitgehend autodidaktisch die Fähigkeiten zur Fotografie und Videobearbeitung, welche sowohl in einem Fotostudio anwendete als auch selbstständig für den Inhalt in den Sozialen Medien verwendete. Bekannt wurde Axlek allerdings erst durch seinen Instagram Auftritt, welchen er auch in 2012 begann. Durch seine Reisefotos und Modellaufnahmen erlangte größeres Ansehen und Presse.[5][6] Diese führten dazu, dass er mit Firmen wie McDonalds, Warner Music und eBay zusammenarbeitete.[7]

Seit 2020 arbeitet Axlek an seinem Blog axlek.de, welcher Hilfestellungen zum Thema soziale Medien gibt.

Apps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014 veröffentlichte Axlek zusammen mit der Firma CrowdTV eine App mit dem Namen Axlek (Official App), welche im Jahr 2018 eingestellt wurde.[6]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2021 veröffentlichte Axlek sein erstes Buch mit dem Titel Dein Social Media Planer. Die Zielgruppe des Buches sind Personen, welche mit dem Produzieren von Inhalten auf sozialen Medien beschäftigen und ihre Beiträge schriftlich Planen möchten.

Mediale Korrespondenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Printmedien wird Axlek zu Themen im Bereich soziale Medien als Experte herangezogen.[8][9]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eike J. Horstmann: Wenn Schüler mit Schock-Videos berühmt werden wollen. Abgerufen am 31. März 2022.
  2. STORYTIME: Mein Vater ist Gestorben als ich ein Kind war. Abgerufen am 31. März 2022 (deutsch).
  3. Reisebilder sind der Online-Hit. Abgerufen am 31. März 2022.
  4. Axlek - YouTube. Abgerufen am 31. März 2022.
  5. Alexander 'Axlek' Weber: The Up-And-Coming Influencer of 2021. Abgerufen am 31. März 2022 (amerikanisches Englisch).
  6. a b Reisebilder sind der Online-Hit. Abgerufen am 31. März 2022.
  7. 5 Tipps für gute Fotos mit dem Handy - Wie macht man bessere Fotos mit dem Handy? Abgerufen am 31. März 2022 (deutsch).
  8. Eike J. Horstmann: Wenn Schüler mit Schock-Videos berühmt werden wollen. Abgerufen am 10. Juli 2022.
  9. Eike J. Horstmann: Amok-Alarm für Klicks: Wenn Schüler mit Schock-Videos berühmt werden wollen. Abgerufen am 10. Juli 2022.