Ayad Akhtar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ayad Akhtar (2012)

Ayad Akhtar (geboren 28. Oktober 1970 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Dramatiker sowie Theaterschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ayad Akhtar wuchs als Sohn pakistanischer Einwanderer in Milwaukee auf. Er studierte Theater an der Brown University.

Im Finanz-Drama Too Big to Fail – Die große Krise spielte Akhtar den für das TARP zuständigen Regierungs-Beamten Neel Kashkari.

Sein erster Roman American Dervish erschien 2012. Das Konversationsstück Disgraced aus dem Jahr 2012 gewann 2013 einen Obie Award für Playwriting[1] sowie den Pulitzer Theaterpreis;[2] es lief unter anderem im Lyceum Theater am Broadway. Disgraced wurde 2015 beim Tony Award für das beste Theaterstück nominiert und 2016 bei der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Theater heute zum „ausländischen Stück des Jahres 2016“ gewählt.

Im Rahmen der Verleihung des Nestroy-Theaterpreises 2017 wurde er in der Kategorie Bestes Stück – Autorenpreis für Geächtet am Schauspielhaus Graz und am Wiener Burgtheater ausgezeichnet.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Obie Winners, playbill.com, abgerufen am 1. Februar 2019
  2. Disgraced, by Ayad Akhtar, The 2013 Pulitzer Prize Winner in Drama
  3. Dorothea Marcus: Moralische Wechselbäder, Theaterkritik, bei Deutschlandfunk, 5. Dezember 2016
  4. Süddeutsche Zeitung: Ayad Akhtar - Warum ist dieser Roman kein Skandal? Abgerufen am 10. November 2020.