Aydat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aydat
Wappen von Aydat
Aydat (Frankreich)
Aydat
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Puy-de-Dôme
Arrondissement Clermont-Ferrand
Kanton Orcines
Gemeindeverband Mond’Arverne Communauté
Koordinaten 45° 40′ N, 2° 58′ OKoordinaten: 45° 40′ N, 2° 58′ O
Höhe 620–1.142 m
Fläche 50,22 km2
Einwohner 2.329 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 63970
INSEE-Code

Aydat ist eine französische Gemeinde mit 2329 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) in der Region Auvergne-Rhône-Alpes im Département Puy-de-Dôme im Arrondissement Clermont-Ferrand im Kanton Orcines.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die weit verzweigte Gemeinde besteht aus den Ortschaften Aydat, Ponteix, Rouillas-Bas, Rouillas-Haut, La Cassière, La Garandie, Saint-Julien, Veyreras, Verneuge, Fontclairant, Prades, Sauteyras, Le Lot, Phialeix und Le Mas et de Fohet. Mit den Vulkanhöhen im Gemeindegebiet umfasst dieses 50,22 Quadratkilometer und liegt auf 620 bis 1142 Meter Meereshöhe.

Die Vulkanberge auf Gemeindegebiet sind:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lac d’Aydat, 85 ha groß und 15 Meter tief
  • Lac de la Cassière
  • Menhir de Fohet, 5 Meter hoch
  • Kirche Saint Sidoine in Aydat, romanisch (12./13. Jahrhundert), Glockenturm des 19. Jahrhunderts; zu Sidoine, Bischof und Literat des 5. Jahrhunderts
  • Kirche in Rouillas-bas mit einer Statue des Saint-Jacques aus Holz (16. Jahrhundert)
  • Kirche Saint-Julien in Fohet (15. Jahrhundert)
  • Zwei Kreuze des 15. Jahrhunderts in Fohet
  • Ruinen einer Kommandantur des Templerordens
  • In Ponteix Kirche mit romanischen Kapitellen, davor Brunnen „Fontaine-calvaire“
  • Château de Montlosier (18. Jahrhundert), Infozentrum des Regional-Naturparks der Vulkane der Auvergne mit Ausstellung über Vulkanismus
  • Ruinen des Châteaus de Montredon auf dem Mont Redon

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aydat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien