Ayhan Akman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ayhan Akman

Ayhan Akman (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 23. Februar 1977
Geburtsort İnegölTürkei
Größe 173 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
bis 1993 Inegölspor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1994
1994–1998
1998–2001
2001–2012
Inegölspor
Gaziantepspor
Beşiktaş Istanbul
Galatasaray Istanbul
21 0(4)
102 (23)
68 (16)
243 (11)
Nationalmannschaft
1998–2009 Türkei 22 (0)
Stationen als Trainer
2013–2014
2014
2015
2015–
Galatasaray Istanbul II
Kayseri Erciyesspor (Co-Trainer)
Karşıyaka SK
Sarıyer SK
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ayhan Akman (* 23. Februar 1977 in İnegöl, Bursa) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und -trainer.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Ayhan Akman begann seine professionelle Karriere in der Saison 1993/94 im Trikot von Inegölspor. Eine Saison später wechselte er zu Gaziantepspor und machte sein Debüt am 13. November 1994 gegen Kayserispor. In nur kurzer Zeit wurde er zum Stammspieler im Mittelfeld und galt als großes Talent in der Türkei. In der Spielzeit 1996/97 wurde er wegen der unerlaubten Einnahme von anabolen Steroiden für sechs Monate gesperrt.[1] Beşiktaş Istanbul verpflichtete ihn 1998 für eine Ablösesumme von 8,5 Millionen Euro. Akman spielte drei erfolglose Saisons und wechselte im Sommer 2001 zum Stadtrivalen Galatasaray Istanbul. Ayhan Akman gewann bereits in seiner ersten Spielzeit bei Galatasaray seine erste türkische Meisterschaft. Es folgten zwei weitere Meisterschaften 2006 und 2008.

Nach 19 Jahren beendete Akman seine Karriere am Ende der Saison 2011/12 und wurde zum letzten Mal türkischer Meister.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ayhan Akman war seit 1998 türkischer Fußballnationalspieler. Sein erstes Spiel für die Nationalmannschaft absolvierte er am 18. Februar 1998 in einem Freundschaftsspiel gegen Israel. Akman gehörte zum türkischen Aufgebot bei der Fußball-Europameisterschaft 2000 in Belgien und den Niederlanden. Für die WM-2002 in Japan und Südkorea wurde er nicht berücksichtigt. Bei seiner zweiten Europameisterschaft 2008 war Akman Ergänzungsspieler und spielte nur im Halbfinale gegen Deutschland.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Ayhan Akman ist seit Februar 2015 Chef-Trainer beim türkischen Zweitligisten Karşıyaka Izmir.[2] Zuvor war Akman Trainer der Zweiten Mannschaft von Galatasaray Istanbul und Co-Trainer von Bülent Korkmaz bei Kayseri Erciyesspor.

Im Februar 2015 übernahm er den Zweitligisten Karşıyaka SK als Cheftrainer und arbeitete damit zum ersten Mal in dieser Position. Aufgrund von Erfolglosigkeit trat er von seinem Amt bereits nach sieben Spieltagen wieder zurück. Da Akman bei Karşıyaka SK die für die TFF 1. Lig notwendige Trainerlizenz nicht besaß, arbeitete er inoffiziell als Cheftrainer, während als offizieller Cheftrainer dem Verband Rıza Tuyuran angegeben wurde.

Zur Saison 2015/16 wurde er beim Istanbuler Drittligisten Sarıyer SK als Cheftrainer eingestellt.

Erfolge[Bearbeiten]

Verein

Nationalmannschaft

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Doping yapan Türk futbolcular
  2. trtspor.com.tr: İşte Kaf-Kaf'ın yeni hocası (abgerufen am 25. Februar 2015)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ayhan Akman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien