Ayumi Kaihori

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ayumi Kaihori

Kaihori bei der WM 2015

Informationen über die Spielerin
Geburtstag 4. September 1986
Geburtsort NagaokakyōJapan
Größe 170 cm
Position Torwart
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–2007
2008
2009–
Speranza Takatsuki
INAC Leonessa
INAC Kobe Leonessa
58 (0)
21 (0)
39 (0)
Nationalmannschaft2
2008– Japan 53 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
2 Stand: 5. Juli 2015

Ayumi Kaihori (jap. 海堀 あゆみ, Kaihori Ayumi; * 4. September 1986 in Nagaokakyō, Präfektur Kyōto[1]) ist eine japanische Fußball-Torhüterin.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Ayumi Kaihori spielt seit 2008 beim Verein INAC Leonessa, der seit 2009 als INAC Kobe Leonessa firmiert.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Kaihori absolvierte ihr erstes Länderspiel für Japan am 31. März 2008 gegen Taiwan. Sie gewann mit Japan bei der 6. Frauenweltmeisterschaft 2011 den Weltmeistertitel, wo sie bei allen sechs Spielen im japanischen Tor stand und sich beim Elfmeterschießen im Finale auszeichnete.[2]

Kaihori gehörte auch zum japanischen Kader für die Olympischen Spiele in London. Sie kam aber nur beim 0:0 gegen Südafrika in der Vorrunde zum Einsatz.

Sie gehörte auch zum Kader der Japanerinnen für die WM 2015 in Kanada. In der Gruppenphase setzte Trainer Norio Sasaki jede Torhüterin einmal ein, Kaihori im zweiten Gruppenspiel gegen Kamerun, wo sie als einzige der drei Torhüterinnen ein Gegentor kassierte. Dennoch wurde Kaihori danach in allen Spielen der Finalrunde eingesetzt. Schon vor dem Endspiel gegen die USA wurde sie als eine von drei Torhüterinnen für den Preis der besten Torhüterin des Turniers nominiert,[3] den letztlich US-Torhüterin Hope Solo erhielt. Im Finale kassierte sie fünf Gegentore, davon eins von der Mittellinie geschossen bei dem sie weit vor dem Tor stand und beim Zurücklaufen den Ball nur noch mit den Fingerspitzen erreichen konnte.[4]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ayumi Kaihori – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GK海堀 長岡京 初選出 五輪なでしこ決まる. In: Kyōto Shimbun. 9. Juli 2008, abgerufen am 14. Juli 2011 (japanisch).
  2. kicker.de Kaihori beschert Japan ersten WM-Titel abgerufen am 18. Juli. 2011
  3. fifa.com: „FIFA nennt Kandidaten für Auszeichnungen der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™“
  4. FINAL HIGHLIGHTS: USA v. Japan - FIFA Women's World Cup 2015