Ayvacık (Çanakkale)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ayvacık
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ayvacık (Çanakkale) (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Çanakkale
Koordinaten: 39° 36′ N, 26° 24′ OKoordinaten: 39° 36′ 4″ N, 26° 24′ 4″ O
Höhe: 295 m
Einwohner: 8.881[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 286
Postleitzahl: 17 860
Kfz-Kennzeichen: 17
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 3 Mahalle
Bürgermeister: Mesut Bayram (CHP)
Postanschrift: Ümmühan Mahallesi Cumhuriyet Caddesi No: 3
Ayvacık / ÇANAKKALE
Website:
Landkreis Ayvacık
Einwohner: 33.568[1] (2018)
Fläche: 880 km²
Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner je km²
Kaymakam: Cevat Çelİk
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Ayvacık ist eine Stadt und ein Landkreis in der nordwest-türkischen Provinz Çanakkale. Die Kreisstadt liegt etwa 60 km südlich der Provinzhauptstadt Çanakkale an der E-87 von Çanakkale nach İzmir. Ende 2018 beherbergte die Stadt 26,5 Prozent der Kreisbevölkerung.

Der Landkreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis liegt im Südwesten der Provinz am Ägäischen Meer und grenzt im Norden an die Kreise Ezine und Bayramiç, im Osten an die Provinz Balıkesir (Kreis Edremit).

Im äußersten Südwesten des Kreises liegt mit dem Kap Baba der westlichste Punkt des anatolischen Festlands und damit des Kontinents Asien. Das Gebiet ist bergig, etwa zehn Kilometer westlich der Kreisstadt liegt der mit 672 Metern höchste Berg Kavak Dağı. Ayvacık bildet den südlichen Abschluss des historischen Gebiets der Troas. Im Westen liegt die Ägäis, im Süden der Golf von Edremit (Edremit Körfezi).

Der Fluss Tuzla Çayı durchfließt den Landkreis in westlicher Richtung und mündet westlich von Tuzla ins Mittelmeer. 4 km östlich der Stadt Ayvacık befindet sich am Tuzla Çayı die 2008 fertiggestellte Ayvacık-Talsperre.

Neben der Kreisstadt besteht der Kreis aus einer weiteren Gemeinde (Belediye, Belde): Küçükkuyu mit 10.045 Einwohnern sowie 64 Dörfern (Köy) mit durchschnittlich 229 Bewohnern. Ein Dorf hat mehr als tausend Einwohner: Gülpınar mit 1.344 Einwohnern. Die Bevölkerungsdichte liegt unter dem Provinzdurchschnitt von 55 Einw. je km².

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apollotempel in Chryse

Im Landkreis Ayvacık liegen einige archäologische und historische Sehenswürdigkeiten.

  • die antike Stadt Assos an der Südküste.
  • am Kap Baba der Ort Babakale mit einer osmanischen Festung.
  • bei Gülpınar nordöstlich Babakale die antike Stadt Chryse mit einem Tempel des Apollon Smintheus.
  • bei Küçükkuyu an der Südküste auf einem Berg die Reste einer römischen Militärstation, Zeusaltar genannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ayvacık – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 1. Juni 2019