Azim Premji

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Azim Premji – Weltwirtschaftsforum

Azim Premji (* 24. Juli 1945[1] in Bombay[2]) ist ein indischer Unternehmer; er ist Indiens viertreichster Milliardär nach Lakshmi Mittal, Mukesh Ambani und Anil Ambani.

Azim Premji ist ein schiitischer Muslim und ethnischer Gujarati. Er studierte an der Stanford University im Grundstudium Ingenieurwesen, als er 1966 vom plötzlichen Tod seines Vaters erfuhr und daraufhin das familieneigene Pflanzenölunternehmen übernahm. Unter seiner Führung expandierte sein Unternehmen Wipro ins Softwaregeschäft und ist heute der weltgrößte unabhängige Anbieter von Forschung und Entwicklung sowie Indiens größtes Outsourcing-Unternehmen.

Premji steht auf der vom Forbes Magazine jährlich veröffentlichten Liste der reichsten Menschen der Welt 2015 mit einem Privatvermögen von 19,1 Milliarden Dollar auf Platz 48.[3]

Premji ist verheiratet und hat zwei Söhne. Seine wohltätige Stiftung, die Azim Premji Foundation, will die Schulausbildung in Indien fördern und verbessern.[4] 2005 wurde er mit dem Padma Bhushan, 2011 mit dem Padma Vibhushan ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Azim Premji – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Azim Premji Biography- About family, children, education, wife, age, and more. In: business.mapsofindia.com. 23. Mai 2015, abgerufen am 8. September 2016.
  2. Azim Premji – Indian businessman. In: britannica.com. 24. Juli 1945, abgerufen am 8. September 2016 (englisch).
  3. The World's Billionaires: 2015 Ranking. In: forbes.com. Archiviert vom Original am 27. August 2015; abgerufen am 5. März 2016.
  4. Azim Premji: Indischer Software-Mogul spendet Rekordsumme. In: Spiegel Online. 24. Februar 2013, abgerufen am 8. September 2016.