Azul Claro Numazu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Azul Claro Numazu
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Azul Claro Numazu
Sitz Numazu, Japan
Gründung 1977
Farben hellblau
Präsident Hiroyoshi Yamamoto
Erste Mannschaft
Trainer Kazuhito Mochizuki
Stadion Shizuoka Ashitaka Athletic Stadium
Plätze 10.000
Liga J3 League
2016 (JFL) 3. Platz
Heim
Auswärts

Azul Claro Numazu, in Eigenschreibweise auch azul claro Numazu (jap. アスルクラロ沼津, Asuru Kuraro Numazu) ist ein japanischer Fußballverein aus Numazu, Präfektur Shizuoka. Seit der Saison 2017 ist der Verein Mitglied der J. League; momentan spielt er in der J3 League, der dritten Liga des japanischen Fußballsystems.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

azul claro Numazu wurde 1977 als Numazu Arsenal (沼津アーセナル) gegründet und 1980 in Numazu Kōryō Club (沼津香陵クラブ) umbenannt.[1] Anfangs spielte der Verein noch in den regionalen Ligen der Präfektur Shizuoka. Um ein professionelleres Umfeld zu schaffen, wurde der Verein 2006 umstrukturiert, als Ziel wurde der baldige Aufstieg in die höchste Spielklasse, der J. League Division 1, ausgegeben. Auch der Name wurde in seine heutige Form abgeändert. azul claro kommt aus dem portugiesischen und spanischen und bedeutet „hellblau“.

2012 stieg der Verein erstmals in die zweite Division der Tōkai Adult Soccer League (6. Liga) auf, wo der erneute Aufstieg sogleich gelang. Nach Abschluss der folgenden Saison wurden azul claro trotz eines vierten Platzes in der Liga gute Chancen eingeräumt, in die neu gegründete J3 League aufgenommen zu werden; da allerdings nur ein Platz an Vereine aus den Regionalligen vergeben wurde, musste man letztendlich Grulla Morioka den Vorzug lassen. Dennoch stieg man in die Japan Football League auf, da azul claro als einer der Nachrücker für die J3-Gründungsvereine berufen wurde. Dies geschah nicht zuletzt durch den am 17. September 2013 erhaltenen J. League Associate Member-Status, der besagt, dass der Verein die notwendigen Kriterien zur Aufnahme in die Profiligen erfüllt. Am Ende der Saison 2016 belegte man in der Meisterschaft den dritten Platz und erfüllte somit die sportlich notwendigen Kriterien für eine Aufnahme in die J. League; diese erfolgte am 16. November 2016.[2]

Mitte September 2015 sorgte der Verein mit der Verpflichtung des ehemaligen japanischen Nationalspielers und des Rekordtorschützen der J. League Division 1 Masashi Nakayama für größeres Aufsehen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TOPチーム. In: Azu Claro Numazu. Abgerufen am 21. September 2015 (japanisch).
  2. アスルクラロ沼津のJ3入会を承認【明治安田J3】. In: www.jleague.jp. J. League, 16. November 2016, abgerufen am 16. November 2016 (japanisch).
  3. Nakayama: Comeback mit 47 Jahren bei 4-4-2.com