Azur (Landes)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Azur
Azur (Frankreich)
Azur
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Dax
Kanton Marensin-Sud
Gemeindeverband Maremne Adour Côte Sud
Koordinaten 43° 48′ N, 1° 18′ WKoordinaten: 43° 48′ N, 1° 18′ W
Höhe 3–49 m
Fläche 16,94 km2
Einwohner 748 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km2
Postleitzahl 40140
INSEE-Code
Website www.mairie-azur.fr

Azur ist eine französische Gemeinde im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die aktuell 748 Einwohner (Stand 1. Januar 2014) werden Azurien(ne)s genannt.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Azur liegt nordwestlich des Étang de Soustons (Teich von Soustons) 6 Kilometer nordwestlich von Soustons und 9 Kilometer östlich von Moliets-et-Maa zwischen dem Staatswald Forêt Domaniale de Vielle-Saint-Girons und dem Gemeindewald Forêt communale de Soustons im Forêt des Landes.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 347 362 357 377 448 575
Quelle: INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Étang de Soustons gehört zu den Site Inscrit (landschaftliche Denkmale).
  • Das Maison de Nogaro (Haus von Nogaro) ist seit 1994 in das Zusatzverzeichnis der Monuments historiques (Denkmale) eingetragen. Es handelt sich um einen Bauernhof, der im 19. Jahrhundert erbaut worden ist.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Haupterwerbszweig in Azur ist die Forstwirtschaft. Es gibt ein Sägewerk und eine Fischzucht vor Ort. Landwirtschaftlich angebaut wird vor allem Spargel und Mais.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Azur auf annuaire-mairie.fr (französisch).
  2. Maison de Nogaro à Azur (französisch).
  3. Azur auf aoc-igp.fr (französisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Azur (Landes) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien