Bännjerrück

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bännjerrück ist ein Stadtteil Kaiserslauterns, gelegen auf einem Höhenrücken südwestlich der Kernstadt. Der Stadtteil liegt zwischen der Siedlung Am Belzappel, dem Stadtteil Vogelweh und der Innenstadt West; von letzterer wird er durch die Brandenburger Straße getrennt. Südöstlich liegt die Karl-Pfaff-Siedlung, am Übergang zu dieser liegt der Bahnhaltepunkt Galgenschanze.

Im Südwesten grenzt der Stadtteil an den Pfälzerwald.

Der Ostteil des Bännjerrücks nahe beim historischen Pfaff-Werk, insbesondere entlang der Straße „Auf dem Bännjerrück“ oberhalb der späteren Karl-Pfaff-Siedlung, entwickelte sich ab den 1920er Jahren. Der Westteil wurde zwischen 1950 und 1970 angelegt, um die Wohnungsnot der Nachkriegszeit zu beseitigen.

Zusammen mit dem Ortsteil Karl-Pfaff-Siedlung lebten dort am 31. Dezember 2014 im Ortsbezirk 08 5.410 Einwohner[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadtportrait – Ortsbezirke Innenstadt. Kaiserslautern.de, abgerufen am 14. Juni 2016.

Koordinaten: 49° 26′ 0″ N, 7° 43′ 59″ O