Bärsbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bärsbach
Koordinaten: 49° 30′ 18″ N, 8° 46′ 5″ O
Höhe: 415 m
Einwohner: 68 (1. Jan. 2014)
Postleitzahl: 69253
Vorwahl: 06220

Bärsbach (früher auch Bersbach[1]) ist ein Ortsteil der Gemeinde Heiligkreuzsteinach im Odenwald. Der Ort bildet mit Lampenhain, Hilsenhain, Vorderheubach und dem kleinen Gehöft Hinterheubach die Gemarkung Lampenhain.[2]

Der Ort gehörte bis zum 31. Dezember 1974 zur Gemeinde Lampenhain, die dann mit Heiligkreuzsteinach vereinigt wurde. In Bärsbach leben rund 150 Einwohner.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bärsbach ist ein recht hoher Ortsteil von Heiligkreuzsteinach. Es liegt rund 3 km nordwestlich des namengebenden Zentralortes auf etwa 415 m ü. NN am Ostabfall des Kamms gegen das Talsystem des nach Westen zur Weschnitz laufenden Grundelbachs („Gorxheimer Tal“). Im Ort entsteht in schon merklicher Talmulde der linke Oberlauf des Lenzenbachs, welcher noch vor dem Gemeindesitz von rechts in die obere Steinach mündet, die südwärts entwässert. Bärsbach hat ein Weichbild von Obstwiesen und zieht sich längs der Kreisstraße L 4123 entlang, die vom höheren Hilsenhain kommend der Bachmulde abwärts folgt. In weniger als 400 Metern Entfernung von Ort steht im Osten, Süden und Westen Hang- und Höhenwald, im Norden beginnt nach weniger als 250 Metern der Nachbarort Hilsenhain in der gemeinsamen Rodungsinsel.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adam Ignaz Valentin Heunisch: Geographisch-statistisch-topographische Beschreibung des Großherzogthums Baden. 1833, S. 415 (Google Bücher).
  2. Website der Gemeinde Heiligkreuzsteinach