Béatrice Thomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beatrice Thomas (* 9. Juni 1984[1][2] in New York City) ist eine deutsche Funk- und Soul-Sängerin US-amerikanischer Herkunft. Sie lebt in Nordrhein-Westfalen.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas, geboren als Tochter einer deutschen Buddhistin und eines afroamerikanischen Autors und Musikers, arbeitete auch als Model unter anderem für die Sportartikelhersteller Puma und Nike. Ihr Studium der Musikwissenschaft absolvierte sie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Als Sängerin stand Thomas unter anderem im Vordergrund der Bands StreetLIVE Family[3], King Kamehameha Club Band, Ladies Live, New City Beats und bei Technotronic. Zudem arbeitete sie als Hintergrundsängerin bei anderen Bands, wie zum Beispiel bei Sandra, UB40 und The Temptations. 2017 machte Thomas bei der siebten Staffel von The Voice of Germany mit und belegte dort den vierten Platz.[4][5][6] 2010 veröffentlichte sie ihr erstes Album unter dem Titel Blackbird.[7]

Am 22. Februar 2019 wird sie bei Unser Lied für Israel mit dem Song Demons teilnehmen.[8] Bereits in den Wochen zuvor veröffentlichte sie mit "Much More" und "Brand New" zwei neue Songs, die in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Daniel Wierczeiko entstanden sind.[9][10]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutscher Rock & Pop Preis 2009 in der Kategorie „Beste Funk & Soul Sängerin“
  • Deutscher Rock & Pop Preis 2010 in den Kategorien „Beste Funk & Soul Musik“ und „Bester neuer Rock & Pop Künstler des Jahres“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Béatrice Thomas »Blackbird«@1@2Vorlage:Toter Link/www.beatrice-thomas.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 5,7 MB), musiker Magazin 2/2009.
  2. Béatrice Thomas »Blackbird« (PDF; 654 kB), musiker Magazin 2/2010, S. 59.
  3. The StreetLIVE Family (Memento des Originals vom 22. Februar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/streetlive-family.de
  4. Biografie@1@2Vorlage:Toter Link/www.beatricethomas.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Persönliche Website.
  5. Home@1@2Vorlage:Toter Link/www.beatricethomas.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Persönliche Website.
  6. Beatrice Thomas (Memento des Originals vom 11. April 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.festivalticker.de, festivalticker.de.
  7. Handwerk rockt!@1@2Vorlage:Toter Link/www.district-parties.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Energy Clubzone, Leipzig.
  8. Benjamin Hertlein: „Unser Lied für Israel“ findet am 22. Februar statt. 8. Januar 2019, abgerufen am 16. Januar 2019 (deutsch).
  9. Douze Points: ULfI-Teilnehmerin BB Thomaz veröffentlicht neuen Song „Much More“. 24. Januar 2019, abgerufen am 12. Februar 2019 (deutsch).
  10. Benjamin Hertlein: BB Thomaz haut mit „Brand New“ schon wieder einen neuen Song raus. 11. Februar 2019, abgerufen am 12. Februar 2019 (deutsch).