Bédarieux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bédarieux
Bédarieux (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Hérault (34)
Arrondissement Béziers
Kanton Clermont-l’Hérault
Gemeindeverband Grand Orb
Koordinaten 43° 37′ N, 3° 10′ OKoordinaten: 43° 37′ N, 3° 10′ O
Höhe 184–520 m
Fläche 28,12 km²
Einwohner 5.743 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 204 Einw./km²
Postleitzahl 34600
INSEE-Code
Website www.bedarieux.fr

Kirche Saint-Alexandre

Bédarieux ist eine südfranzösische Gemeinde mit 5743 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Hérault am Fuß der Cevennen. Zwischen Mittelmeer und Mittelgebirge liegt Bédarieux im Zentrum der Region Okzitanien, im Tal des Flusses Orb. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Haut-Languedoc.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bédarieux war eine Hugenottengemeinde, die 1622 im Zuge der Niederschlagung des Hugenottenaufstandes im Languedoc von Charles de Choiseul, marquis de Praslin eingenommen und niedergebrannt wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 7263 7135 6425 6207 5997 5962 6518 5791
Quellen: Cassini und INSEE

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bédarieux liegt an der Bahnstrecke Béziers–Neussargues und wird im Regionalverkehr mit TER-Zügen bedient.

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bédarieux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien