Béhorléguy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Béhorléguy
Behorlegi
Wappen von Béhorléguy
Béhorléguy (Frankreich)
Béhorléguy
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Pyrénées-Atlantiques (64)
Arrondissement Bayonne
Kanton Montagne Basque
Gemeindeverband Pays Basque
Koordinaten 43° 8′ N, 1° 7′ WKoordinaten: 43° 8′ N, 1° 7′ W
Höhe 299–1267 m
Fläche 20,60 km²
Einwohner 73 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km²
Postleitzahl 64220
INSEE-Code

Église de l’Assomption

Béhorléguy (baskisch Behorlegi) ist eine französische Gemeinde mit 73 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton Montagne Basque (bis 2015: Kanton Saint-Jean-Pied-de-Port).

Die Gemeinde gehört zum Pays de Cize in der baskischen Provinz Basse-Navarre. Ortsteile sind: Cayolar d'Istaurdy, Etchebérriborda und Ihidoya. Nachbargemeinden sind: Hosta im Norden, Saint-Just-Ibarre im Nordosten, Lecumberry im Nordwesten, Aussurucq im Osten und Mendive im Süden.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Silber fünf schragenweise gestellte blaue Lilien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsname Béhorléguy tritt in der Vergangenheit in verschiedenen Variationen auf: Beorrleguy (1264), Behorleguy (1292), Beorrlegui (1350), Beorlegui (1513) und Vehorlegui (1621)

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 135
  • 1968: 121
  • 1975: 112
  • 1982: 91
  • 1990: 72
  • 1999: 72
  • 2006: 74

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]