Bénodet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bénodet
Wappen von Bénodet
Bénodet (Frankreich)
Bénodet
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Quimper
Kanton Fouesnant
Gemeindeverband Pays Fouesnantais
Koordinaten 47° 53′ N, 4° 7′ WKoordinaten: 47° 53′ N, 4° 7′ W
Höhe 0–59 m
Fläche 10,53 km2
Einwohner 3.534 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 336 Einw./km2
Postleitzahl 29950
INSEE-Code
Website http://www.benodet.fr

Bénodet ist eine kleine französische Gemeinde mit 3534 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) in der Cornouaille. Sie liegt in Bretagne, im Département Finistère im Arrondissement Quimper. Der Name „Bénodet“ stammt aus dem Bretonischen: Ben bedeutet Kopf und Odet ist der Fluss, an dem die Gemeinde liegt. Die Gemeinde liegt also am Kopf (bzw. an der Mündung) des Odet.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt in der Landschaft Cornouaille, 13 Kilometer Luftlinie südlich der Stadt Quimper an der Mündung der breiten und sich tief ins Land einschneidenden Ästuars des Odet in den Atlantik. Der Mündungsarm des Odet wird nördlich des Ortes von der Pont de Cornouaille, einer hohen Straßenbrücke überquert. Die touristisch bekannteren Orte Concarneau und Pont-l’Abbé liegen nur wenige Kilometer entfernt.

Blick über den Hafen
Bucht von Bénodet

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ehemals dominierende Fischerei hat mittlerweile ihre wirtschaftlich herausragende Stellung verloren; heute spielt der Tourismus in Bénodet die zentrale Rolle. Schon seit den 1960er Jahren, als der Ort sich zum „Strandbad der Pariser“ entwickelte, gibt es dort ein Casino, und aus dem Fischereihafen wurde zunehmend ein Jacht- und Sportboothafen (port de plaisance). Heute existiert in Bénodet zudem ein Zentrum für Thalassotherapie, es gibt ein Kino, überwiegend im Sommerhalbjahr geöffnete Bars und Diskotheken, zahlreiche (Fisch-)Restaurants und etliche Fremdenbetten vorwiegend in kleineren Privatunterkünften und Ferienwohnungen. In der näheren Umgebung befinden sich mehrere Campingplätze. In der Sommersaison verbindet eine Personenfähre Bénodet mit dem touristisch attraktiven Sainte-Marine am gegenüberliegenden Flussufer.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Bénodet

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Finistère. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-039-6, S. 455–461.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bénodet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien