Böhm (Orgelbauer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Firmenplakette

Böhm war eine deutsche Orgelbauerfamilie, die von 1888 bis 1995 im thüringischen Waltershausen und in Gotha tätig war.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugo Böhm Orgelbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugo Georg Böhm wurde am 23. Januar 1869 in Waltershausen geboren und starb am 30. Mai 1935 in Gotha. Er machte seine Lehre bei Gustav Hermann Hieronymus Koch. Danach war von 1884 bis 1888 als Geselle von Urban Kreutzbachs Sohn Richard Kreutzbach, danach von Friedrich Ladegast und zuletzt von Friedrich Goll. Bevor er 1888 seine eigene Firma Hugo Böhm Orgelbau in Waltershausen gründete. 1900 verlegte er die Firma nach Gotha, in die von ihm gekaufte Werkstatt von Guido Knauf. 1920 ging die Firma an seinen Söhn Rudolf und Paul Böhm, bis zu seinem Tod 1935 war er jedoch weiter in der Werkstatt mit tätig.

Orgelbauanstalt Rudolf Böhm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Überblick: Orgelbauanstalt Rudolf Böhm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orgelbauanstalt Rudolf Böhm existierte von 1926 bis zum 31. Dezember 1995 in Gotha, sie ging aus der Firma Hugo Böhm Orgelbau hervor, nach dem sich die beiden Söhne Paul und Rudolf Böhm 1926 getrennt hatten und die Firma ihres Vaters nicht mehr gemeinsam weiterführten. Zu DDR-Zeiten blieb die Firma von der Verstaatlichung verschont und baute über 140 mittelgroße Instrumente und Positive. Orgelbau Böhm war Alleinhersteller von Orgelgebläsen in der DDR, die er mit der Bezeichnung Elektrowind vertrieb. Einige Meister, die ihre Lehre bei Böhm absolviert hatten, führen inzwischen eigene Orgelbauunternehmen, darunter Bernhard Kutter, Joachim Stade, Georg Wünning.

Rudolf Böhm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rudolf Böhm wurde am 15. Juli 1895 in Gotha geboren und starb am 17. März 1966. 1920 übernahm er zusammen mit seinem Bruder Paul Böhm die Firma seines Vaters Hugo Böhm. Nach deren Trennung der Brüder benannte er sie um in "Rudolf Böhm Orgelbau". 1961 überließ er die Firma seinem Sohn Gerhard Böhm.

Paul Böhm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Böhm wurde 1891 geboren und starb 1969. Er führte von 1920 bis 1926 zusammen mit seinem Bruder die Orgelbaufirma seines Vaters Hugo Böhm weiter. Nach 1926 spezialisierte er sich auf Klavierbau.

Gerhard Böhm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gerhard Böhm wurde am 4. Januar 1926 in Gotha geboren und starb 2015. 1961 wurde er Mitinhaber der Firma seines Vaters Rudolf Böhm. Nach dessen Tod 1966 führte er sie unter dem Namen seines Vaters weiter. 1995 gab er die Firma ohne Nachfolger auf. Neben der führung der Firma hatte er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar[1], zugleich war er Mitglied des Meisterprüfungsausschusses.[2]

Louis Böhm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louis Böhm sein Vater war ebenfalls Hugo Böhm, seine Lebensdaten sind nicht bekannt. Er führte eine Fabrik die Leder für Orgelbälge produzierte.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Generelles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Quellen geben oft die Firma Rudolf Böhm an, unter deren Namen auch Gerhard Böhm arbeitete. Orgelwerke, die nach 1961 installiert wurden, sind von Gerhard Böhm geschaffen worden, unter der Mitarbeit bis 1966 von Rudolf Böhm. Ebenso entstanden Orgeln zwischen 1920 und 1926 von Rudolf und Paul Böhm unter der Mitarbeit von Hugo Böhm. 1926 verließ Paul Böhm die Werkstatt und Hugo Böhm war noch bis zu seinem Tod 1935 in der Firma mittätig.

Ein großes „P“ steht für ein selbstständiges Pedal, ein kleines „p“ für ein angehängtes Pedal. Eine Kursivierung zeigt an, dass die betreffende Orgel nicht mehr erhalten ist oder lediglich noch der Prospekt aus der Werkstatt stammt.

Hugo Böhm Orgelbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1888 Laucha St. Kilian II/P 14 Neubau, Meisterstück, 2005 von Orgelbau Waltershausen restauriert
1894 Sonneborn II/P 22 Neubau
1896 Bischleben St. Benignus II/P 15 Neubau, 1961 durch Neubau von Jehmlich Orgelbau Dresden ersetzt
1896 Frankenroda St. Katharinen II/P 11 Neubau
1898 Georgenthal St. Elisabeth Georgenthal 06.JPG II/P 12 Neubau, Anfang der 1960er Umbau durch Gerhard Böhm, 2001–2003 Instandsetzung durch Orgelbau Schönefeld
um 1900 Hörselgau St. Bonifatius Hörselgau-Kirche-Orgel.JPG II/P 22 Umdisponierung der Hesse-Orgel von 1798
1903 Fröttstädt Erlöserkirche II/P 15 Neubau, wurde vor dem 2. Weltkrieg von Orgelbauern aus der gleichen Werkstatt umgebaut.
1904 Luisenthal Herzog-Alfred-Gedächtniskirche II/P 15 Neubau, nur noch Prospekt und Gehäuse vorhanden
1905 Kälberfeld Lutherkirche II/P 14 Neubau, unverändert erhalten[3]
1908 Döllstädt St. Peter und Paul II/P 17 Umbau der Trost-Orgel von 1713
1912 Pferdingsleben St. Wigbert II/P 23 Umbau der Ratzmann-Orgel von 1847

Orgelbauanstalt Rudolf Böhm Inh. Rudolf Böhm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1920 Herbsleben St. Trinitatis Herbsleben St. Trinitatis 01.jpg II/P 30 Neubau
1924 Waldstedt St. Juliana I/P 11 Neubau
1924 Bernsgrün Neubau, Zungenorgel
1934 Holzthaleben St. Peter und Paul II/P 23 Neubau
1934 Rittersdorf St. Georg Rittersdorf-org2.JPG II/P 9 Umsetzung, ursprünglich 1887 für die Justizvollzugsanstalt Untermaßfeld von Gottfried Hildebrand gebaut
1953 Niederorschel ev. Dorfkirche I/P 8 Neubau
1955 Hildburghausen St. Leopold II/P 14 Neubau
1955 Erfurt Gustav-Adolf-Kirche Erfurt Gustav-Adolf-Kirche 02.jpg II/P 14 Neubau, Meisterstück von Gerhard Böhm[4], 2010 Restauriert durch Orgelbau KutterOrgel
1956 Bernterode Kreuzkirche II/P 10 Neubau
1959 Seligenthal Dorfkirche III/P 26 Umdisponierung der Peternell-Orgel von 1875
um 1960 Hohenkirchen St. Gangolf Hohenkirchen St. Gangolf 04.jpg II/P 26 neobarocke Umdisponierung der Knauf-Orgel von 1818
1960 Ehrenhain Dorfkirche II/P 18 Umbau der Orgel von 1886
1960 Meiningen Neuapostolische Kirche II/P 15 Neubau
1960 Altenburg Gemeindesaal Geraer Str. I/p 4 Neubau

Orgelbauanstalt Rudolf Böhm Inh. Gerhard Böhm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1961 Eibenstock Neuapostolische Kirche II/P 16 Neubau[5]
1962 Schnellbach ev. Kirche I/P 11 Neubau
1962 Zimmern St. Martini II/P 10 oder 16? Neobarocke Umdisponierung der Orgel von Johann Friedrich Schulze 1826
1962 Weimar alte Neuapostolische Kirche II/P 18 Neubau
1963 Walldorf Kirchenburg
Kirchenburg Walldorf, Kircheninneres.jpg
II/P 14 Umbau der Kühn-Orgel Ende 19. Jh., bei Brand 2012 vernichtet
1963 Eisfeld St. Elisabeth II/P 10 Neubau
1963 Groß Kiesow St. Laurentius Groß Kiesow Kirche Orgelempore.JPG Umbau der Fernau-Orgel von 1862
1964 Halle Neuapostolische Kirche II/P 20 Neubau, Kirche abgerissen, Verbleib der Orgel unbekannt
1964 Mosel Neuapostolische Kirche I 6 Neubau
1964 Mühlhausen Neuapostolische Kirche II/P 18 Neubau
1964 Weida Neuapostolische Kirche II/P 12 Neubau
1964 Bad Langensalza Neuapostolische Kirche I/P 6 Neubau
1965 Kleinschmalkalden Dorfkirche II/P 27 neobarocke Umdisponierung der Orgel von 1900
1965 Marksuhl St. Hubertus II/P 24 neobarocke Umdisponierung der Holland-Orgel von 1842
1965 Auerbach Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1965 Ruhla Neuapostolische Kirche II/P 17 Neubau
1965 Ummerstadt St. Andreas Ummerstadt-St-Andreas-02.jpg I/P 6 Neubau
1966 Jena Neuapostolische Kirche II/P 10 Neubau
1966 Taucha Neuapostolische Kirche II 11 Neubau
1966 Altenburg Neuapostolische Kirche I/P 6 Neubau
1966 Mengersgereuth-Hämmern Gemeindesaal I/P 6 Neubau
1966 Eisenach Werner-Sülten-Haus I/p 5 Neubau
1966 Creuzburg Nikolaikirche II/P 10 Neubau[6]
1967 Mühlhausen St. Nikolai St. Nikolai Mühlhausen 2017 AB 03.jpg II/P 22 neobarocke Umdisponierung der Rühlmann-Orgel von 1898
1967 Olbernhau Neuapostolische Kirche II 11 Neubau
1967 Radeberg Neuapostolische Kirche II 10 Neubau
1967 Neudörfel Neuapostolische Kirche II 11 Neubau
1967 Olbernhau Neuapostolische Kirche II 11 Neubau
1967 Freyburg Neuapostolische Kirche II 10 Neubau
1967 Apolda Neuapostolische Kirche
Apolda-neu.org4.jpg
II/P 11 Neubau[7]
1968 Niedersedlitz Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1968 Wismar Heiligen-Geist-Kirche
Wismar Heiligen-Geist-Kirche Orgel.JPG
II/P 16 Neubau → Orgel
1968 Hermsdorf Neuapostolische Kirche II/P 13 Neubau
1969 Schöndorf St. Stephanus
Schöndorf-ev-org-.jpg
I/P 9 Neubau
1969 Arnstadt Neuapostolische Kirche I 6 Neubau
1969 Frauenwald Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1969 Freiberg Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1969 Hundshübel Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1969 Ohrdruf Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1969 Penig Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1969 Pirna Neuapostolische Kirche II 13 Neubau
1969 Rübenau Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1970 Putbus Schlosskirche Putbus Schlosskirche (09).JPG II/P 13 Umbau der Grüneberg-Orgel von 1892,[8]
1970 Dresden-Neustadt Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau, Nebensaal
1970 Grimma Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1970 Schleusingen Neuapostolische Kirche I 5 Neubau
1970 Schmiedefeld Neuapostolischer Gemeinderaum I/p 7 Neubau
1970 Wurzbach Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1971 Jena Lutherhaus II/P 11 Neubau
1971 Jößnitz Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1971 Oberndorf Neuapostolische Kirche I/P 7 Neubau
1971 Löbau Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1971 Rudolstadt Neuapostolische Kirche I/p 4 Neubau
1971 Schönfeld Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1972 Falkenstein Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1972 Könnern Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1972 Altenkirchen ev. Kirche Pfarrkirche Altenkirchen 02.jpg II/P 16 Neubau[9]
1973 Gotha St. Michaelis I/P 8 Neubau
1973 Bischofswerda Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1973 Eutritzsch Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1973 Marienberg Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1973 Oberweißbach ev. Gemeindesaal I/p 5 Neubau
1973 Schönheide Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1973 Wurzen Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1973 Heilbad Heiligenstadt St. Martin
Heilbad Heiligenstadt Friedensplatz 1 St. Martin Pfarrkirche (evangelisch) St. Martinsportal mit Orgel 4.jpg
II/P 27 Neubau
1973 Jena Schillerkirche Wenigenjena Schillerkirche 04.jpg II/P 15 Neubau
1973 Löbstedt St.-Marien-Magdalena
Löbstedt St. Maria Magdalena 04.jpg
I/p 5 Neubau
1974 Gera Neuapostolische Kirche II/P 22 Neubau
1974 Frankenhain Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1974 Neuhaus am Rennweg Stadtkirche
Neuhaus-Kirche-02 (retouched).jpg
II/P 13 Neubau
1974 Brattendorf Dorfkirche I/p 5 Neubau
1974 Eisenach St. Annen II/P 13 Neubau
1974 Hildburghausen Apostelkirche
Hildburghausen Apostelkirche 01 (retouched).JPG
I/p 5 Neubau
1974 Bad Lobenstein Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1974 Saalfeld Neuapostolische Kirche I/P 7 Neubau
1974 Taubenheim Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1974 Zeulenroda Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1974 Schwarzmühle Dorfkirche I/P 7 Neubau
1975 Putbus Schlosskirche I 3 Neubau, St. Michaelskapelle[10]
1975 Rosa Christuskirche I/p 5 Neubau
1975 Göschwitz Dorfkirche
Göschwitz Kirche 02.jpg
II/P 10 Neubau
1975 Sitzendorf Bergkirche I/P 7 Neubau
1975 Vogelsberg Dorfkirche II/P 7 Neubau
1975 Bad Frankenhausen Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1975 Bad Lauchstädt Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1975 Buttstädt Gemeindesaal I/p 5 Neubau
1975 Ernstroda Gemeindesaal I/p 5 Neubau
1975 Gotha Luthersaal I/p 5 Neubau
1975 Magdeburg Neuapostolische Kirche I 7 Neubau, Nebensaal
1975 Parey Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1975 Radebeul Neuapostolische Kirche I 9 Neubau
1975 Ranis Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1975 Seehausen Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1976 Altersbach Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1976 Berlin-Mitte Friedrichswerder-Gemeindehaus I/p 5 Neubau
1976 Leisnig Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1976 Niesky Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1976 Rodewisch Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1976 St. Kilian Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1976 Greifswald Lutherhof
Lutherhof 06 2014 02.JPG
II/P 15 Neubau
1976 Bad Sulza St. Mauritius
Bad Sulza - Böhm.jpg
I/p 5 Neubau
1976 Gotha Friedrichskirche I/p 5 Neubau
1976 Unterbreizbach Christuskirche I/P 9 Neubau
1976 Eisenberg Stadtkirche Eisenberg Stadtkirche Blick zur Empore.jpg II/P 26 Neubau, 2017 Restauriert durch Orgelbau KutterOrgel
1977 Barchfeld Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1977 Eisenberg Neuapostolische Kirche I/P 7 Neubau
1977 Gardelegen Neuapostolische Kirche II/P 16 Neubau
1977 Querfurt Neuapostolische Kirche I 6 Neubau
1977 Döllstädt St. Peter und Paul II/P 17 Zweiter Umbau der Trost-Orgel von 1713 durch die Familie Böhm
1977 Weimar Jakobskirche
Weimar - 2016-09-22 - Jakobskirche (026).jpg
II/P 17 Neubau, Orgelabnahme durch Johannes Köhler
1977 Lobeda Peterskirche I/p 5 Neubau
1978 Berga Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1978 Gispersleben Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1978 Gräfenthal Neuapostolische Kirche I 4 Neubau
1978 Kodersdorf Neuapostolische Kirche I 4 Neubau
1978 Meiningen Gemeindezentrum I/P 6 Neubau
1978 Meiningen Heiligkreuz I/P 6 Neubau
1978 Meiningen Neuapostolische Kirche I 4 Neubau, Nebensaal
1978 Oelsnitz Neuapostolische Kirche I 5 Neubau
1978 Viernau Neuapostolische Kirche I 4 Neubau
1978 Schönewerda Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1978 Asbach Versöhnungskirche I/p 5 Neubau
1978 Osterburg Neuapostolische Kirche II/P 17 Neubau
1978 Weimar Hochschule für Musik
Weimar-HfM-böhm-org-.jpg
II/P 12 Neubau, Übeorgel Raum 015
1979 Weimar Sophienmutterhaus I/P 7 Neubau
1979 Niederdorla St. Johannis
Niederdorla St. Johannes 07.jpg
I/P 8 Neubau
1979 Bad Blankenburg Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1979 Bad Blankenburg Gemeindehaus I/p 5 Neubau
1979 Bleicherode Neuapostolische Kirche II/P 17 Neubau
1979 Calbe Neuapostolische Kirche I 8 Neubau
1979 Thurm Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1980 Pankow Zu den Vier Evangelisten ED2018956.JPG I 4 Neubau[11]
1980 Brünn Dorfkirche II/P 12 Neubau
1980 Ernstroda St. Katharina Ernstroda-Böhm-Orgel.JPG II/P 11 Neubau
1980 Thiemendorf Dorfkirche I/P 7 Neubau
1980 Hohenschönhausen Andreas-Markus-Kapelle I 4 Neubau
1980 Pankow Nordend Gemeinderaum, Schönhauser Str. 32 I/p 5 Neubau
1980 Kleinheringen Neuapostolische Kirche I 3 Neubau
1980 Astern (LSA) Neuapostolische Kirche I 3 Neubau
1980 Vogelsgrün Neuapostolische Kirche I 4 Neubau
1981 Kleinschönebeck Dorfkirche I/p 5 Neubau
1981 Steinbach-Hallenberg Stadtkirche II/P 24 Neubau
1981 Eisenberg Ev. Pflegeheim I/p 5 Neubau
1981 Gommern Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1982 Bismark Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1982 Kalbe Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1982 Ellrich Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1982 Engelsdorf Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1982 Gotha Augustinerkirche, Myconius-Saal I/p 5 Neubau
1982 Pausa Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1982 Finsterbergen Gemeindesaal I/p 5 Neubau
1982 Oberhof Christuskirche II/P 14 Neubau
1982 Weimar Melanchthonkapelle
Weimar-Melan-org2.JPG
I/P 5 Neubau
1983 Haarhausen St. Nikolai II/P 23 Neubau
1983 Möhra Lutherkirche
Möhra Lutherkirche 04.jpg
II/P 15 Neubau
1984 Jena Ev. Freikirche I/p 5 Neubau
1984 Lengenfeld Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1984 Ostroda (LSA) Neuapostolische Kirche I 7 Neubau
1985 Berlin Hausorgel E. Piasetzki II/P 6 Neubau
1985 Camburg Gemeindesaal
Camburg St. Trinitatis 07.jpg
I/p 5 Neubau
1985 Mühlberg Winterkirche I/p 5 Neubau
1985 Struth-Helmershof Dorfkirche II/P 16 Neubau
1985 Bad Klosterlausnitz Stadtkirche Orgel-Klosterlausnitz.jpg II/P 25 Neubau
1985 Bittstädt St. Ägidien I/p 5 Neubau
1985 Heldrungen St. Wigbert I/P 8 Neubau
1985 Kieselbach Dorfkirche II/P 14 Neubau
1986 Berlin Sophien-Kirche Gemeindehaus I/p 5 Neubau
1986 Eisenach Diakonissen-Mutterhaus I/p 5 Neubau
1986 Gotha Margaretenkirche Gemeindezentrum I/p 5 Neubau
1986 Magdeburg NAK Verwaltung I/p 5 Neubau
1986 Tambach-Dietharz Neuapostolische Kirche I 5 Neubau
1986 Schwerin St. Anna Schwerin Anna Orgel (2).jpg II/P 21 Neubau
1987 Güstrow Mariä Himmelfahrt II/P 16 Neubau, 1304 Pfeifen
1987 Gräfenroda Neuapostolische Kirche II/P 12 Neubau
1988 Luisenthal Herzog-Alfred-Gedächtniskirche I/p 5 Neubau
1988 Boilstädt „Zur Himmelspforte“ Boilstädt Zur Himmelspforte 03.JPG I/p 5 Neubau
1988 Siebleben St. Helena I/p 5 Neubau
1988 Mueßer Holz St. Petrus II/P 12 Neubau[12]
1989 Weimar Gemeindezentrum „Paul Schneider“
Weimar-paul-org.JPG
I/p 5 Neubau, 2003 Orgelbau Schönefeld Einbau eigenständiges Pedalregister
1989 Stendal Neuapostolische Kirche II/P 33 Neubau
1989 Jena Melanchthonhaus II/P 10 Neubau
1989 Jena Friedenskirche I/p 5 Neubau
1989 Weimar Adventshaus
Weimar-advent-org-.JPG
I/P 6 Neubau
1989 Wolmirstedt St. Katharinen II/P 21 Neubau
1990 Großromstedt St. Michael
Großromstedt St. Michael 04.jpg
I/p 5 Neubau
1990 Dresden Hausorgel Prof. Greß II 12 Neubau
1990 Egeln Neuapostolische Kirche I/p 5 Neubau
1991 Bad Berka St. Marien Bad Berka St. Marien 02.jpg II/P 26 Neubau durch die Mitarbeiter Bernhard Kutter und Joachim Stade, im historischen Prospekt des Weimarer "Hof-Orgelmacher" Heinrich Nicolaus Trebs (1743)
1991 Sondershausen St. Matthias Orgel Matthiaskirche Sondershausen.JPG II/P 25 Neubau, 2015 Restauriert durch Orgelbau KutterOrgel
1993 Gotha Augustinerkirche Gotha, the Augustinerkirche, the organ.jpg IV/P 49 Neubau, zusammen mit Gerhard Schmid (Kaufbeuren), im Orgelgehäuse der Gebrüder Wedemann von 1692
1994 Marksußra St. Marien
Marksußra-Kirche-Orgel-CTH.jpg
I/p 5 Neubau
? Daasdorf a. Berge Dorfkirche
Daasdorf am Berge - Böhm.jpg
I/P 6 Neubau

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Uwe Pape (Hrsg.): Lexikon norddeutscher Orgelbauer. Band 1: Thüringen und Umgebung. Pape, Berlin 2009, ISBN 978-3-921140-86-4, S. 29 f.
  • Hartmut Haupt: Orgeln in Nord- und Westthüringen. Thüringische Landesamt für Denkmalpflege, Erfurt 1998.
  • Hartmut Haupt: Orgeln im Bezirk Suhl. Staatliche Museen Meiningen, Suhl 1985.
  • Hartmut Haupt: Orgeln im Bezirk Gera. Rat des Bezirkes Gera, Gera 1989.
  • Viola-Bianka Kießling: Königin der Instrumente. Ein Orgel-Führer durch die Region Weimar und Weimarer Land. Hrsg.: Landratsamt Weimarer Land. Fagott-Orgelverlag, Friedrichshafen 2007, ISBN 978-3-00-021071-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage HS für Musik in Weimar, abgerufen am 12. Mai 2022.
  2. Markus Zimmermann: Kennen Sie ... Orgelbau Böhm? In: organ_Journal für die Orgel. Nr. 2/2021, S. 8 f.
  3. Geschichte von Kirche und Orgel sowie Klangbeispiele auf YouTube. Abgerufen am 10. Juli 2022.
  4. Informationen zur Orgel in der Gustav-Adolf-Kirche in Erfurt/Herrenberg. Abgerufen am 27. Oktober 2021.
  5. Informationen zur Orgel in der Neuapostolischen Kirche in Eibenstock. Abgerufen am 27. Oktober 2021.
  6. Informationen zur Orgel in der Nikolaikirche in Creuzburg. Abgerufen am 28. Oktober 2021.
  7. Informationen zur Orgel in der Neuapostolische Kirche in Apolda. Abgerufen am 28. Oktober 2021.
  8. Informationen zur Orgel in der Schlosskirche in Putbus. Abgerufen am 29. Oktober 2021.
  9. Altenkirchen (Rügen) – Dorfkirche – Orgel Verzeichnis – Orgelarchiv Schmidt. (deutsch).
  10. Informationen zur Orgel in der Schlosskirche, St. Michaelskapelle in Putbus. Abgerufen am 28. Oktober 2021.
  11. Informationen zur Orgel in Zu den Vier Evangelisten in Pankow. Abgerufen am 28. Oktober 2021.
  12. Informationen zur Orgel in St. Petrus in Eibenstock. Abgerufen am 28. Oktober 2021.