Büchlein von den ausgebrannten Wässern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das „Büchlein von den ausgebrannten Wässern“ aus dem 15. Jahrhundert wird dem Wiener Arzt Michael Puff zugeschrieben. Es behandelte in 83 Kapiteln Destillate aus pflanzlichen Ausgangssubstanzen.

Als Druckfassung erschien es erstmals 1477 in Augsburg bei dem Drucker Johann Bämler. Diese basierte auf handschriftlichen Fassungen, die seit der Mitte des 15. Jahrhundert nachweisbar sind und als „Traktat von Tugenden der ausgebrannten Wässer“ bezeichnet werden. Ein niederdeutscher Druck aus dem Jahre 1484 (Lübeck, Bartholomäus Gothan) nennt einen „Dr. Bartholomäus von Benevent“ als Autor.[1][2][3] Von Puffs Trakat ist die vergleichbare Abhandlung des „Gabriel von Lebenstein“ zu unterscheiden.

Druck Johann Zainer. Ulm 1498. Titelbild
Druck Hans Sporer. Erfurt 1498. Titelbild

Überlieferung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drucke des 15. Jahrhunderts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Drucker Datum
Augsburg Bämler, Johann 1477, 27. Oktober
Augsburg Bämler, Johann 1478, 14. Juni
Augsburg Bämler, Johann 1479, 21. Mai
Augsburg Bämler, Johann 1482, 12. Juli
Augsburg Blaubirer, Johann 1481 (2 Versionen)
Augsburg Blaubirer, Johann 1482
Augsburg Sorg, Anthonius 1481, 30. Juli
Augsburg Sorg, Anthonius 1483, 11. Dezember
Augsburg Schönsperger, Hans 1482
Augsburg Schönsperger, Hans 1484 (2 Versionen)
Augsburg Froschauer, Johann 1496
Erfurt Sporer, Hans 1498
Erfurt Schenck, Wolfgang 1500
Lübeck Gothan, Bartholomäus 1484
Mainz Anonym 1481
Straßburg Anonym 1481 (2 Versionen)
Straßburg Anonym 1483
Ulm Dinckmut, Conrad 1482, 19. Oktober
Ulm Zainer, Johann 1488
Ulm Zainer, Johann 1498
Ulm Zainer, Johann 1500

[4][5]

Drucke des 16. und 17. Jahrhunderts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leopold Senfelder verzeichnete 11 Postinkunabeln für den Zeitraum von 1502 bis 1601.[6] Unter dem Titel Apotheke für den gemeinen Mann wurde das Büchlein von den ausgebrannten Wässern zusammen mit dem Thesaurus pauperum aus dem Liber de arte distillandi de compositis (= Großes Destillierbuch - 1512) des Hieronymus Brunschwig von 1529 bis 1619 dreißig Mal gedruckt.

Titelblatt des Kleinen Destillierbuchs. Straßburg 1500

Übernahme in andere Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hieronymus Brunschwig fügte im Jahre 1500 die Indikationsangaben aus dem „Büchlein von den ausgebrannten Wässern“ vollständig in sein Kleines Destillierbuch ein. Die Väter der Botanik Otto Brunfels und Hieronymus Bock integrierten diese Angaben selektiv in ihre Kräuterbücher.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In 83 Kapiteln behandelte das „Büchlein von den ausgebrannten Wässern“ Destillate aus pflanzlichen Ausgangssubstanzen. Ein Kapitel (71) beschrieb die Wirkung eines aus tierischer Substanz gebrannten Wassers. Die Destillationsmethoden wurden - mit einer Ausnahme (Kapitel 83) - nicht erläutert. Die zuletzt von Walther und Keil (1989, Sp. 909) aufgestellte Behauptung, es handle sich bei den im „Büchlein von den ausgebrannten Wässern“ beschriebenen Destillaten um „alkoholische Destillate“ ist (mit Ausnahme des Kapitels 84) nicht haltbar. [7]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arnold C. Klebs: Incunabula scientifica et medica. In: Osiris, Vol. IV, 8. 1-359, Brügge 1938. Nachdruck Olms, Hildesheim 2004, S. 295–297.
  • Astrid Müller-Grzenda: Pflanzenwässer und gebrannter Wein als Arzneimittel zu Beginn der Neuzeit. Herstellungsverfahren, Hersteller und Handel, Beschaffenheit und Bedeutung für die Materia medica. Stuttgart 1996.
  • Annarita Pogliani: Le tradizioni delle ‚acque ardenti‘ di Michael Puff aus Schrick. (Göppinger Arbeiten zur Germanistik Nr. 759). Kümmerle, Göppingen 2010.
  • Karl Sudhoff: Deutsche medizinische Inkunabeln. Barth, Leipzig 1908, S. 139–147 Digitalisat
  • Helmuth Walther und Gundolf Keil: Puff, Michael aus Schrick. In: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. 2. Auflage. Berlin 1989, Band 7, Sp. 905–910.

Werkausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lorenz Welker: Das ‚Iatromathematische Corpus‘. Untersuchungen zu einem alemannischen astrologisch-medizinischen Kompendium des Spätmittelalters mit Textausgabe und einem Anhang: Michael Puffs von Schrick Traktat „Von den ausgebrannten Wässern“ in der handschriftlichen Fassung des Codex Zürich, Zentralbibliothek, C 102b. (Medizinische Dissertation) Zürich 1988 (= Zürcher medizingeschichtliche Abhandlungen, Neue Folge, 196), S. 85–98 und 226–249.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manuskripte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drucke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Büchlein von den ausgebrannten Wässern“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Apotheke für den gemeinen Mann“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Indikationen aus dem Puffschen Kapitel „Valtrian mit wurtzen“ wurden im Kleinen Destillierbuch (Blatt 39v) ins Kapitel „Denmarck wurtzel“ übernommen.
  2. Die Indikationen aus dem Puffschen Kapitel „Baldrian“ wurden im Kleinen Destillierbuch (Blatt 39v) ins Kapitel „Denmarck wasser – wurtzel krut vnd stengel“ übernommen.
  3. Die Indikationen aus dem Puffschen Mauchen-Kapitel wurden im Kleinen Destillierbuch (Blatt 77r) ins Kapitel „Magsatkrut“ übernommen.
  4. Die Indikationen aus dem Puffschen Creützwurtz-Kapitel wurden im Kleinen Destillierbuch (Blatt 37v) ins Kapitel „Crützwurtz“ übernommen. Dort wurde das Aussehen der Pflanze so beschrieben, dass sie als Senecio vulgaris gedeutet werden kann.
  5. Hermann Fischer. Mittelalterliche Pflanzenkunde. München 1929, S. 283: ciclim (Hildegard) = Blüten des Holderbaumes. Kleines Destillierbuch 1500, Blatt 55v: Von holder blüt wasser … O Holder blüt wasser ist zickeln wasser… Hieronymus Bock. Kreuterbuch Ausgabe 1546, Buch III, Capitel 23: Holunder … Eusserlich. … Der safft von den Holder zecken (dann also nennet man die Beerlein) …

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Puff von Schrick. Von den ausgebrannten Wassern. Bartholomäus Gothan, Lübeck 1484, Einleitung: „… Dit bockk hefft meyster Bartholomeus de Benevento (en doctor in d arstedie) dorch leue vnd bede willen erliker erbaren personen / vth velen boken ghesamelt vnde beschreuen. …“ (Digitalisat)
  2. Karl Sudhoff. Deutsche medizinische Inkunabeln. Leipzig 1908, S. 139–147 (Digitalisat)
  3. Arnold C. Klebs. Incunabula scientifica et medica. In: Osiris, Vol. IV, 8. 1-359, Brügge 1938. Nachdruck Olms, Hildesheim 2004, S. 295.
  4. Karl Sudhoff. Deutsche medizinische Inkunabeln. Barth, Leipzig 1908, S. 139–147.
  5. Arnold C. Klebs. Incunabula scientifica et medica. In: Osiris, Vol. IV, 8. 1-359, Brügge 1938. Nachdruck Olms, Hildesheim 2004, S. 295–297.
  6. Leopold Senfelder. Michael Puff aus Schrick. In: Wiener Klinische Rundschau. 12 (1898), S. 351.
  7. Astrid Müller-Grzenda. Pflanzenwässer und gebrannter Wein als Arzneimittel zu Beginn der Neuzeit. Herstellungsverfahren, Hersteller und Handel, Beschaffenheit und Bedeutung für die Materia medica. Stuttgart 1996, S. 147–156.
  8. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Rosen (Digitalisat)
  9. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Rosen die auff den hagendorn stehen (Digitalisat)
  10. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Schnelblůmen, Clapper rot rosen oder schnelblůmen die in dem korn wachssen (Digitalisat)
  11. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Lilien, weiß (Digitalisat)
  12. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Lilien, plaw (Digitalisat)
  13. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Spöcklilien oder veld gilgen, Specklilien die in den dorn wachssen (Digitalisat)
  14. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Mayenplůmen, Lilium convalium (Digitalisat)
  15. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Veyel (Digitalisat)
  16. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Veyel, gelb(Digitalisat)
  17. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Seeplůmen, die weissen mit den braiten bletern die do auf den seen schwebent (Digitalisat)
  18. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Ritter sporn (Digitalisat)
  19. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Ochssenzunge (Digitalisat)
  20. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Porragen (Digitalisat)
  21. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Linden plü (Digitalisat)
  22. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Wegerich, brait Wegerich (Digitalisat)
  23. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Saurampffer (Digitalisat)
  24. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Nachtschatten (Digitalisat)
  25. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Hirßen zungen (Digitalisat)
  26. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Haußwurtz (Digitalisat)
  27. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Wegraß (Digitalisat)
  28. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Brunellen (Digitalisat)
  29. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Erdtrauch oder Centaur, Kontzenkrebel (Digitalisat)
  30. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Steinbrech (Digitalisat)
  31. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Abschlag (Digitalisat)
  32. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Pappel (Digitalisat)
  33. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Hüffelen, groß (Anhang zu Pappel) (Digitalisat)
  34. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Beifůß (Digitalisat)
  35. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Sparig (Digitalisat)
  36. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Tillen (Digitalisat)
  37. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Ewfrasia, augen trost (Digitalisat)
  38. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Valtrian mit den wurtzen (Digitalisat)
  39. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Felberplü (Digitalisat)
  40. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Himelprand blůmen (Digitalisat)
  41. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Freisam (Digitalisat)
  42. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Erdtper (Digitalisat)
  43. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Meüßor (Digitalisat)
  44. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Stabwurtz (Digitalisat)
  45. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Teschenkraut (Digitalisat)
  46. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Spindelbom oder pfäfferhödel (Digitalisat)
  47. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Walwurtz (Digitalisat)
  48. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Rettich (Digitalisat)
  49. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Mörrettich (Digitalisat)
  50. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Salva, wild (Digitalisat)
  51. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Gamillen (Digitalisat)
  52. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Petersilien (Digitalisat)
  53. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Baldrian (Digitalisat)
  54. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Bethonien (Digitalisat)
  55. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Küttenplü (Digitalisat)
  56. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Gertelen, Abrauter (Digitalisat)
  57. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Venchel (Digitalisat)
  58. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Holerblü (Digitalisat)
  59. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Plaw kornplůmen (Digitalisat)
  60. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Maseron oder Meyeron (Digitalisat)
  61. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Pfifferling (Digitalisat)
  62. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Prunnenkreß (Digitalisat)
  63. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Meyen distel (Digitalisat)
  64. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Jspen (Digitalisat)
  65. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Mauchen (Digitalisat)
  66. Hermann Fischer. Mittelalterliche Pflanzenkunde. München 1929, S. 277: Papaver somniferum … mago, magesamo (althochdeutsch), der groß magen (Macerglossen)…
  67. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Nessel (Digitalisat)
  68. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Lustickel (Digitalisat)
  69. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Poleyen (Digitalisat)
  70. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Ringel (Digitalisat)
  71. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Schelwurtz (Digitalisat)
  72. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Eysenkraut (Digitalisat)
  73. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Salva (Digitalisat)
  74. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Wermůt (Digitalisat)
  75. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Grensig (Digitalisat)
  76. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Seyden das in dem flachß wachsset (Digitalisat)
  77. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Kinlinkraut (Digitalisat)
  78. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Aichenlaub (Digitalisat)
  79. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Eppich oder epphey (Digitalisat)
  80. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Küdreck (Digitalisat)
  81. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Schwammen (Digitalisat)
  82. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Müntzen (Digitalisat)
  83. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Rosen öl (Digitalisat)
  84. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Creützwurtz (Digitalisat)
  85. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Pfaffenkraut (Digitalisat)
  86. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Lavendel (Digitalisat)
  87. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Zickel (Digitalisat)
  88. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Bilsen (Digitalisat)
  89. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Genßdistel (Digitalisat)
  90. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Binsaugen (Digitalisat)
  91. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Bonenplü (Digitalisat)
  92. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Kranwitber oder wechalter (Digitalisat)
  93. Büchlein von den ausgebrannten Wässern. Bämler, Augsburg 1478, Weyn, gepranter (Digitalisat)
  94. Lorenz Welker: Das ‚Iatromathematische Corpus‘. Untersuchungen zu einem alemannischen astrologisch-medizinischen Kompendium des Spätmittelalters mit Textausgabe und einem Anhang: Michael Puffs von Schrick Traktat „Von den ausgebrannten Wässern“ in der handschriftlichen Fassung des Codex Zürich, Zentralbibliothek, C 102b. (Medizinische Dissertation) Zürich 1988 (= Zürcher medizingeschichtliche Abhandlungen, Neue Folge, 196), S. 85–98 und 226–249.