Bülent Uygun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bülent Uygun
Bülent Uygun.jpeg
Bülent Uygun (2013)
Personalia
Geburtstag 1. August 1971
Geburtsort SakaryaTürkei
Größe 172 cm
Position offensives Mittelfeld, Sturm
Junioren
Jahre Station
1985–1989 Sakaryaspor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1989–1993 Kocaelispor 34 (15)
1993–1996 Fenerbahçe Istanbul 107 (39)
1996–1998 Kocaelispor 19 (13)
1998–1999 → Dardanelspor (Leihe) 28 0(9)
1999–2000 Trabzonspor 16 (10)
2000–2001 Göztepe Izmir 11 0(5)
2001–2002 Sivasspor 20 0(9)
2002–2004 Anadolu Üsküdar 1908 SK 24 (16)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1993–1997 Türkei 11 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2006–2009 Sivasspor
2010 Bucaspor
2010–2011 Eskişehirspor
2012 Elazığspor
2013 Gaziantepspor
2013–2016 Umm-Salal SC
2017 Gaziantepspor
2017 Osmanlıspor FK
2018– al-Gharafa Sports Club
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Bülent Uygun (* 1. August 1971 in Sakarya) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uygun begann seine Profikarriere 1989 bei Kocaelispor und beendete sie 2003 bei Anadolu Üsküdar 1908 SK. Dazwischen spielte er für: Çanakkale Dardanelspor, Kocaelispor, Çanakkale Dardanelspor, Trabzonspor, Göztepe Izmir, Zonguldakspor, Sivasspor. Für die türkische Fußballnationalmannschaft spielte Uygun elf Mal. Die besten Jahre seiner Karriere hat er bei Fenerbahçe Istanbul erlebt, wo er in der Saison 1993/94 mit 22 Treffern Torschützenkönig wurde.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uygun trainierte Sivasspor von November 2006 bis zum 4. Oktober 2009, als er wegen des schlechten Saisonstarts den Trainerposten kündigte. Zur Saison 2010/11 wurde er von Bucaspor verpflichtet. Bereits am 5. Spieltag legte er sein Amt in Buca nieder und wurde Trainer des Ligakonkurrenten Eskişehirspor. Für diesen Wechsel erhielt er vom Verband eine Strafe von 200.000 TL (ca. 95.000 €) wegen Vertragsbruchs.

Ende März 2012 wurde er als neuer Trainer des türkischen Erstligisten Elazığspor vorgestellt. Hier erreichte er mit der Mannschaft zum Saisonende die Vizemeisterschaft der TFF 1. Lig und damit den direkten Aufstieg in die Süper Lig. Zu Saisonbeginn ließ er einen Großteil der Aufsteigermannschaft ziehen und drängte die Vereinsführung dazu, vermehrt Spieler zu verpflichten, mit denen er bereits bei Sivasspor und Eskişehirspor zusammengearbeitet hatte. Nachdem der Verein mit lediglich drei Punkten in sieben Spielen in die Saison einen schlechten Start hatte, gab Uygun am 8. Oktober 2012 seinen Rücktritt bekannt.[1]

Vor dem 21. Spieltag der Saison 2012/13 wurde Uygun Cheftrainer bei Gaziantepspor. Sein Vertrag mit Gaziantepspor wurde am 10. November 2013 aufgelöst.[2]

Von 2013 bis 2016 trainiert er den katarischen Verein Umm-Salal SC. Im Januar 2017 kehrte Uygun in die Türkei zurück und wurde zum zweiten Mal Trainer von Gaziantepspor.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nach der Ligapartie zwischen Gaziantepspor und Çaykur Rizespor, welche 4:2 zugrunsten Rizespors endete, kritisierte Uygun in der Pressekonferenz den Schiedsrichter Fırat Aydınus massiv wegen dessen Entscheidungen und beschuldigte ihn, bewusst gegen seine Person zu entscheiden. Die Fachpresse bestätigte nahezu einstimmig die von Uygun kritisierten Schiedsrichterentscheidungen als richtig und kritisierten Uyguns Verhalten. Das Disziplinarkomitee des türkischen Fußballverbandes verhängte über Uygun eine drei Spielesperre und über dessen Verein eine Geldstraße in Höhe von 14.000 Türkische Lira.[3] Einen Tag später wurde die Spielesperre Uyguns aufgehoben, nachdem vorher Gaziantepspor die Geldstrafe überwiesen hatte.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. hurriyet.com.tr: Bülent Uygun istifa etti (abgerufen am 8. Oktober 2012)
  2. ntvspor.net: Antep'te fatura Uygun'a kesildi (abgerufen am 12. November 2013)
  3. trtspor.com.tr: "Bülent Uygun'a 3 maç ceza!" (Memento des Originals vom 21. September 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.trtspor.com.tr (abgerufen am 19. September 2013)
  4. trtspor.com.tr: "Bülent Uygun’un cezası kaldırıld" (Memento des Originals vom 21. September 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.trtspor.com.tr (abgerufen am 20. September 2013)