Bürgerdialog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit einem Bürgerdialog, (en) Citizens' Dialogue, werden verschiedenste Gespräche mit Bürgern bezeichnet, die die verschiedensten öffentlichen und privaten Institutionen veranstalten – in den Kommunen, Städten, Regionen, Ländern, auf Bundesebene, in der EU.[1][2]

EU[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch Institutionen der EU-Kommission führen „Bürgerdialoge“, die als „Bürgerversammlungen“ an diversen Orten stattfinden, meistens in Hauptstädten der Länder in Vertretungen der EU-Kommission, oder auch online.[1][3]

Anlässlich der Europawahl 2019 beobachtete euractiv ein paar der „Bürgerdialoge“ in Frankreich von, gemäß EU-Kommission „fast 1000 solcher interaktiven öffentlichen Debatten“ EU-weit:

„Die Kommission sendet häufig einen ihrer 28 Kommissare aus, um das gute Wort über die Vorteile der EU zu predigen und auf die Kritik der europäischen Bürger zu reagieren, dass die Elite zu weit von ihren Sorgen entfernt ist. In der Praxis entsprechen diese Debatten jedoch eher der Kommunikationsstrategie der Kommission als einer eingehenden Diskussion mit den Bürgern.“

Marion Candau, euractiv, März 2018[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bürgerdialoge auf Web der EU-Kommission, ec.europa.eu
  2. EU-Bürgerdialog der Bundesregierung auf bundesregierung.de
  3. Bürgerdialoge > Frühere Bürgerdialoge > Veranstaltungen > View all past events for Bürgerdialoge (Auswahl, seit Dezember 1990), auf Web der EU-Kommission, ec.europa.eu
  4. (en) Marion Candau: The surprising expansion of citizen dialogue – The European Commission has announced having already organised 500 citizens’ consultations since 2012, and says it plans to organise 500 more by May 2019. But the format of those dialogues is quite different from the citizens’ consultations put forward by French President Emmanuel Macron. euractiv.fr/.com, ins Englische von Freya Kirk (die Übersetzung ins Deutsche ist etwas ungenau), 20. März 2018 (updated 5. Dezember 2018)