Bürgerschaftswahl in Bremen 1951

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1947Bürgerschaftswahl 19511955
(Stimmenanteile in %)
 %
40
30
20
10
0
39,1
14,7
11,8
9,0
7,7
6,4
5,6
4,3
1,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1947
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-2,6
+10,8
-7,6
-13,0
+7,7
-2,4
+5,6
+4,3
-2,8
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
c 1947 BDV 14,0 %; FDP 5,4 %
        
Insgesamt 100 Sitze

Die Bürgerschaftswahl in Bremen 1951 war die dritte Wahl zur Bürgerschaft. Sie fand am 7. Oktober 1951 statt.

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wahlbeteiligung lag bei 83,8 Prozent. Die SPD verteidigte ihre Stellung als stärkste Partei. Die CDU erreichte mit 9,0 Prozent der Stimmen ihr bislang (2015) schlechtestes Ergebnis ihrer Geschichte auf Länderebene. Die SPD stellte mit Wilhelm Kaisen weiterhin den Bürgermeister; ihre neuen Koalitionspartner in der Schwarz-rot-gelben Koalition waren CDU und FDP im Senat Kaisen IV.

Partei Stimmen Prozent Sitze (Veränderung)
SPD 130.471 39,1 43 (–3)
DP 49.007 14,7 16 (+13)
FDP 39.432 11,8 12 (–5)
CDU 30.172 9,0 9 (–15)
SRP 25.813 7,7 8 (+8)
KPD 21.244 6,4 6 (–4)
BHE 18.744 5,6 2 (+2)
WdF 14.355 4,3 4 (+4)
FSU 4.262 1,3

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]