BB Brunes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BB Brunes
Bei einem Festivalauftritt
Bei einem Festivalauftritt
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock
Gründung 2006
Website http://bbbrunes.fr/
Aktuelle Besetzung
Adrien Gallo
Félix Hemmen
Karim Réveillé
Berald Crambes
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Blonde comme moi
  FR 8 24.03.2007 (84 Wo.)
Nico Teen Love
  FR 13 21.11.2009 (70 Wo.)
Nico Teen Live
  FR 101 29.10.2011 (1 Wo.)
Long Courrier
  FR 10 29.09.2012 (63 Wo.)
  CH 76 07.10.2012 (1 Wo.)
Puzzle
  FR 22 09.09.2017 (8 Wo.)
Singles[1]
Dis-moi
  FR 187 19.04.2014 (1 Wo.)
  CH 55 20.04.2008 (9 Wo.)
Lalalove You
  FR 11 02.01.2010 (23 Wo.)
Coups et blessures
  FR 7 30.06.2012 (52 Wo.)
Aficionado
  FR 71 06.07.2013 (15 Wo.)
Bye Bye
  FR 149 30.11.2013 (8 Wo.)
Stéréo
  FR 46 19.01.2013 (20 Wo.)
Éclair éclair
  FR 116 08.04.2017 (3 Wo.)

Die BB Brunes sind eine französische Rockgruppe. Sie bilden einen Teil der Nouvelle scène rock française, eine Erneuerungsbewegung, die ihre Wurzeln vor allem auf dem Festival Emergenza hatte. Laut Musikkritik der Zeitschrift Le Figaro war die Band 2007 maßgeblich für „eine neue Generation“, ihr "unbefangener und nervöser Rock" sei "klassisch und neu zugleich".[2]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001 gründeten die Jugendfreunde Adrien Gallo, Karim Réveillé und Raphaël Delorme die Band Les Hangover, die ihre Lieder noch ausschließlich auf Englisch sang. Als Raphaël Delorme nach dem Vertragsabschluss mit einem Plattenlabel die Gruppe verließ, suchten die verbliebenen Mitglieder nach einem neuen Gitarristen und nahmen nach einem Konzert Félix Hemmen auf. 2007 trat als viertes Bandmitglied der Bassist Bérald Crambes hinzu.

Die BB Brunes traten erstmals im Mai 2005 im Pariser Club Le Gibus[3] auf, wo sie auf dem „rock'n'roll friday“ mit anderen Jungtalenten spielten. Ein Jahr darauf erschien ihre erste Single mit dem Titel Le Gang, gefolgt vom Album, Blonde comme moi und zwei weiteren Singles 2007 sowie einer Neuaufnahme von Blonde comme moi mit einigen Boni wie Hintergrundbildern.

Der Name der Band hat den Song Initials BB von Serge Gainsbourg und den Namen des Boulevard Brune in Paris zum Ursprung – Karim Réveillé und Adrien Gallo wohnten nahe diesem Boulevard.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die BB Brunes veröffentlichten ihr erstes Album Blonde comme moi im März 2007. Im Oktober 2007 wurde das Album in einer Neuaufnahme veröffentlicht, einschließlich der Collage Confusions Printanières, den beiden Titeln Dis-moi und Mr Hyde in einer akustischen Fassung sowie Liveaufnahmen von Bb Baise und J'écoute les Cramps. Ebenso lagen dieser Version zwei Videoclips von dem Lied Le Gang und 18 Hintergrundbilder bei.

Im November 2009 erschienen mit Nico Teen Love und im September 2012 mit Long Courrier die Nachfolgeralben. 2017 wurde das vierte Studioalbum Puzzle veröffentlicht. Im September 2019 folgte Visage.

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Gang (erschienen 2006)
  • Dis-moi
  • Houna (Toutes mes copines)
  • Blonde comme moi
  • Perdus cette nuit
  • Mr Hyde
  • J'écoute les Cramps
  • Pas comme ca
  • Ma Mods
  • Coups et Blessures
  • Stéréo

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Gruppe wurde vom Modelabel H&M für eine Präsentation einer neuen Kollektion in Rom ausgewählt. Sie interpretierten zu diesem Anlass viele ihrer Songs auf Englisch.[4]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: Frankreich / Schweiz
  2. Le Figaro vom 28. September 2007, S. 35, « B. D. »
  3. Video « BB Brunes, Perdus cette nuit, im Gibus » auf Dailymotion
  4. « Die BB Brunes leihen H&M ihre Stimme » (Memento vom 16. März 2009 im Internet Archive) auf Eparsa.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]