BC Partners

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BC Partners Advisors Holdings Limited
Rechtsform Limited
Gründung 1986
Sitz London, Vereinigtes Königreich
Leitung Graeme John Dell, Nikolaos Stathopoulus
Mitarbeiterzahl 115[1]
Branche Privates Beteiligungskapital
Website www.bcpartners.com
Stand: 31. Dezember 2018

BC Partners Limited ist ein europäisches Beteiligungsunternehmen mit Hauptsitz in London und weiteren Büros in Hamburg, Paris, Mailand, Genf und New York.[2] Es ist spezialisiert auf Buy-outs und Finanzierung von Unternehmensübernahmen mit dem Schwerpunkt auf international tätigen, marktführenden Unternehmen.[3] Seit seiner Gründung 1986 hat BC Partners 71 Akquisitionen getätigt, die einem Unternehmenswert von zusammen 66 Milliarden Euro entsprechen (Stand Juni 2010).[4]

Seit 2015 wurde Stefan Zuschke neben Raymond Svider Co-Vorsitzender des Unternehmens.[5]

Derzeit gehaltene Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutschland:
  • Andere:
    • Nille (Norwegen), Einzelhandel, seit 2011[8]
    • Office Depot, USA, seit 2009
    • Migros (Türkei), Supermarktkette, Türkei, seit 2008
    • Intelsat, Luxemburg, seit 2007
    • Bureau van Dijk Electronic Publishing, Wirtschaftsinformationsdienst, Belgien, seit 2007
    • Foxtons, Immobilienagentur und Hypothekenbroker, Großbritannien, seit 2007
    • Médica, Betreiber von Pflegezentren, Frankreich, seit 2006 (Börsengang 2010)[9]
    • Regency Entertainment S.A., Kasino-Betreiber, Griechenland, seit 2006
    • Fitness First, Fitnessclubbetreiber, Großbritannien, seit 2005
    • Amadeus, Touristik-Buchungssystem, Spanien, seit 2005 (Börsengang 2010)[10]
    • Dometic, Vertreiber von Kühl- und Klimaanlagen für Freizeitindustrie und Hotellerie, Schweden, seit 2005
    • Picard, Vertreiber von Tiefkühlkost, Frankreich, seit 2004
    • Centro Médico Teknon, Privatklinik, Spanien, seit 2004
    • Baxi, Hersteller von Boilern, Heizkesseln und Wärmepumpen, seit 2004; hierzu gehört auch SenerTec, Hersteller des Blockheizkraftwerks Dachs
    • Seat Pagine Gialle, Anbieter von Gelben Seiten, Italien, seit 2003
    • Dümmen Orange, niederländisches Züchtungsunternehmen, seit 2015
    • Keter Plastic, israelischer Hersteller von Plastik, seit 2016[11]

Frühere Beteiligungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gescheiterte Übernahmeversuche (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Group of companies' accounts made up to 31 December 2018, abgerufen am 3. Januar 2020
  2. www.bcpartners.de
  3. www.bcpartners.de@1@2Vorlage:Toter Link/www.bcpartners.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. www.bcpartners.de
  5. Zuschke rückt bei BC Partners auf. In: OnVista. 20. Juni 2014, abgerufen am 25. Oktober 2016.
  6. 3,3 Milliarden Euro für Berliner Fachverlag. In: Berliner Morgenpost vom 20. Juni 2013, S. 15
  7. http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/marktberichte/:boersengang-brenntag-debuet-erfolgreich/50094465.html (Memento vom 1. April 2010 im Internet Archive)
  8. online.wsj.com
  9. www.trading-house.net@1@2Vorlage:Toter Link/www.trading-house.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  10. www.boerse-express.com
  11. BC Partners to buy 80% Keter stake. In: GLOBES. 20. Juli 2016, abgerufen am 25. Oktober 2016.
  12. Robert Landgraf: BC Partners wagt großen Zukauf. In: handelsblatt.com. 2. September 2009, abgerufen am 16. Dezember 2014.
  13. Cinven kauft SynLab: Laborkonzern geht für 1,8 Milliarden Euro an Investor. In: www.wiwo.de. Abgerufen am 30. August 2016.
  14. www.zdnet.de