BG Leitershofen/Stadtbergen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ein Spiel der Topstar Kangaroos in der Sporthalle Stadtbergen.

Die BG Leitershofen/Stadtbergen ist ein Basketballverein in der Region Augsburg. Die BG ist ein Zusammenschluss zwischen den Basketballabteilungen des TSV Leitershofen und der TSG Stadtbergen. Der Spitzname der Mannschaft lautete Red Kangaroos, der nach dem Einstieg des Geldgebers Topstar GmbH in Topstar Kangaroos (Eigenschreibweise in Großbuchstaben) geändert wurde.[1]

Herrenmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994 gingen die Basketballabteilungen des TSV Leitershofen und der TSG Stadtbergen eine Spielgemeinschaft ein. 1998 gelang der Aufstieg in die 1. Regionalliga Südost. In der Saison 2006/07 war die Mannschaft wieder in der 2. Regionalliga, als Meister der 2. Regionalliga Herren Süd stieg sie 2007 wieder in die 1. Regionalliga Südost auf, zur Meistermannschaft gehörten damals unter anderem der US-Amerikaner Kyle Kunkel (mit 22,8 Punkten/Spiel bester Korbschütze der BG), Maurice Stuckey und Felix Förster.[2] 2010 führte Trainer Stefan Goschenhofer die BG zum Gewinn des Regionalliga-Meistertitels. auf dem Feld wurde die Mannschaft von zwei US-Amerikanern angeführt: Devin Uskoski erzielte im Laufe des Spieljahres 2009/10 im Schnitt 25,9 und Joshua Rudder 20,7 Punkte je Begegnung.[3] Als Aufsteiger mischte die Mannschaft in der Saison 2010/11 auch in der 2. Bundesliga ProB vorne mit und errangen als Vizemeister das Teilnahmerecht für die zweithöchste deutsche Spielklasse,[4] die 2. Bundesliga ProA.[5] Goschenhofer wurde von der 2. Bundesliga als bester Trainer der ProB-Saison 2010/11 und Uskoski als bester Spieler ausgezeichnet.[6] Weitere Leistungsträger der Aufstiegsmannschaft waren Spielführer Felix Förster, Jonathan Genck,[5] Dominik Veney und der US-Amerikaner Michael Mathey.[7]

Das ProA-Teilnahmerecht wurde wahrgenommen, und der Mannschaftsname im Sommer 2011 nach dem Einstieg des Unternehmens Topstar aus Langenneufnach in BG Topstar Leitershofen/Stadtbergen geändert.[1] Verstärkt wurde das Aufgebot unter anderem durch die US-Amerikaner Skyler Bowlin,[8] Corey Hassan[9] und Logan Stutz.[10] In der 2. Bundesliga ProA wurde der Klassenerhalt in der Saison 2011/12 verpasst. Mit 2000 Zuschauern im Heimspiel gegen die Saar-Pfalz Braves in der Sporthalle Augsburg stellte die Mannschaft in der Schlussphase des Spieljahres ihre Saisonbestmarke auf.[11]

2012 wurde der Spielbetrieb der ersten Herrenmannschaft in die Kangaroos Basketball GmbH ausgegliedert, gebildet von knapp 30 Vereinsmitgliedern als Gesellschafter. In der Saison 2012/13 spielte die BG in Folge des Abstiegs aus der zweithöchsten Liga wieder in der drittklassigen 2. Bundesliga ProB. An die Erfolge der Vorjahre konnte nicht angeknüpft werden. 2014 stieg die Mannschaft in die 1. Regionalliga ab.[12] 2022 gelang mit dem Gewinn des Meistertitels in der 1. Regionalliga Südost die Rückkehr in die 2. Bundesliga ProB. Mit Dominik Veney beendete ein langjähriger Leistungsträger mit diesem Erfolg seine Leistungssportlaufbahn.[13]

Bisherige Trainer der Herrenmannschaft (bis 1995 des TSV Leitershofen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hubert W. Moser (1980–1985)
  • Heiner Götz (1985/86)
  • Manfred Kersten (1986–1988)
  • Georg Schneider (1988/89)
  • Andres Santiago (1989–1995)
  • Richard Behnisch (1995/96)
  • Stefan Bürker (1996–1999)
  • Alexander Kuhn (1999–2001)
  • Stefan Bürker (2001/02)
  • Christian Ohler (2002–2004)
  • Rüdiger Wichote (2004–2006)
  • Stefan Goschenhofer (2006 – 12/2007)[14]
  • Christian Ohler (2008)
  • Stefan Goschenhofer (2008 – 12/2013)[15]
  • Adnan Badnjevic (12/2013– 12/2016)[16]
  • Stefan Goschenhofer (12/2016[17] - 04/2017)[18]
  • Ian Chadwick (04/2017 – 2019)
  • Nenad Bekić (2019)[19]
  • Emanuel Richter (seit 12/2019)

Quelle (Trainer bis 2009): Unsere Trainer der ersten Herrenmannschaft. In: Jump. Saisonmagazin der BG Leitershofen/Stadtbergen, 2009[20]

Weitere Mannschaften und Jugendarbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Spielbetrieb nehmen augenblicklich auch die 2. Herrenmannschaft in der 2. Regionalliga Süd teil sowie eine dritte Herrenmannschaft, eine Ü40-Mannschaft (schwäbischer Abonnementmeister) sowie die Hobby-Truppe.

Der Verein hat mehrere Jugendmannschaften. Alle Altersklassen von der U10 bis zur U18 sind besetzt, die Teams konnten mehrere schwäbische Meisterschaften einfahren und sich für weiterführende Turniere qualifizieren.

2017 rief der Verein gemeinsam mit dem TSV Schwaben Augsburg das Jugendleistungssportprojekt Baramundi-Basketball-Akademie Augsburg ins Leben, welches sowohl eine Mannschaft in der U16-Bundesliga (JBBL) als auch eine Mannschaft in der U14-Bayernliga unterhält.

Sponsoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • VR Bank Handels- und Gewerbebank, Gersthofen/Augsburg
  • Topstar GmbH in Langenneufnach

Führung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abteilungsleitung des 250 Mitglieder starken Vereins besteht aus Hans Kiesling und Andres Santiago, Geschäftsführer der Kangaroos GmbH ist Andreas Moser.

Mannschaften im Spielbetrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herren 1 (1. Regionalliga)
  • Herren 2
  • Herren 3
  • Ü40
  • U18
  • U16
  • U14
  • U12
  • U10

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Leitershofen mit neuem Namenssponsor. In: bg-ls.de. 6. Juli 2011, abgerufen am 18. März 2022.
  2. Beste Werfer (Saison: 2006/2007) - 2. Regionalliga Herren Süd (Senioren). In: basketball-bund.net. Abgerufen am 18. März 2022.
  3. Spielerstatistik Scouting (Saison 2009/2010) - 1. Regionalliga Herren (Senioren). In: basketball-bund.net. Abgerufen am 18. März 2022.
  4. Stadtbergen feiert seine Basketballer. Empfang für Mannschaft und Fans vor dem Rathaus. Augsburger Allgemeine. 21. April 2011, abgerufen am 23. Februar 2018.
  5. a b Entscheidendes Finale verloren, Hochachtung gewonnen! In: myheimat.de. 27. April 2011, abgerufen am 17. März 2022.
  6. Uskoski und Goschenhofer sind MVP´s. In: myheimat.de. 24. April 2011, abgerufen am 17. März 2022.
  7. Pro B Basketball 2010-2011. In: eurobasket.com. Abgerufen am 17. März 2022.
  8. Neuer Denker und Lenker bei den Red Kangaroos: Skyler Bowlin aus den USA. In: myheimat.de. 21. Juni 2011, abgerufen am 18. März 2022.
  9. Basketball: Zwei Debüts zu Hause. In: Mitteldeutsche Zeitung. 20. Oktober 2011, abgerufen am 17. März 2022.
  10. Topstar-Kangaroos stellen Logan Stutz vor. In: bg-ls.de. 12. Juli 2011, abgerufen am 18. März 2022.
  11. Basketball: Bittere Niederlage vor Traumkulisse! In: myheimat.de. 1. April 2012, abgerufen am 17. März 2022.
  12. Augsburger Allgemeine: Abschied von der Bundesliga. 12. April 2014, abgerufen am 17. März 2022.
  13. Kangaroos feiern Meisterschaft und Aufstieg in die 2. Bundesliga. In: BG Leitershofen/Stadtbergen. 2. Mai 2022, abgerufen am 7. Mai 2022.
  14. Augsburger Allgemeine: Trainertausch: Ohler für Goschenhofer. Abgerufen am 17. März 2022.
  15. Augsburger Allgemeine: Goschenhofer wirft das Handtuch. Abgerufen am 17. März 2022.
  16. Augsburger Allgemeine: Nach der Pleite ist die Uhr abgelaufen. Abgerufen am 17. März 2022.
  17. Ein neuer Dirigent für die Kangaroos. In: Augsburger Allgemeine. 26. Dezember 2016, abgerufen am 17. März 2022.
  18. Augsburger Allgemeine: Die Bälle weiter hochhalten. Abgerufen am 17. März 2022.
  19. Kangaroos reagieren auf Abwärtstrend - Leitershofen/Stadtbergen vollzieht Trainerwechsel. In: presse-augsburg.de. 13. Dezember 2019, abgerufen am 17. März 2022.
  20. Unsere Trainer der ersten Herrenmannschaft. In: Jump. Saisonmagazin der BG Leitershofen/Stadtbergen. 2009, S. 25.