BH Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BH Air
Би Ейч Еър
Logo der BH Air
Airbus A320-200 der BH Air bei der Landung in Glasgow
IATA-Code: 8H
ICAO-Code: BGH
Rufzeichen: BALKAN HOLIDAYS
Gründung: 2001[1]
Sitz: Sofia, BulgarienBulgarien Bulgarien
Operative Basen:
Heimatflughafen: Sofia
Unternehmensform: AD
IATA-Prefixcode: 366
Leitung: Yanko Ivanov (CEO)
Flottenstärke: 5
Ziele: national und international
Website: www.bhairlines.com

Balkan Holidays Air (kurz BH Air, bulgarisch Би Ейч Еър) ist eine bulgarische Fluggesellschaft mit Sitz in Sofia und Basis auf dem Flughafen Sofia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tupolew Tu-154M der BH Air im Jahr 2005

BH Air wurde im Januar 2001 von der Bulgarischen Fluggesellschaft Hemus Air und Balkan Holidays gegründet und nahm am 10. Januar 2002 mit einer 157-sitzigen Tupolew Tu-154M den Betrieb auf. Dieses Flugzeug ist inzwischen durch Maschinen der Airbus-A320-Familie ersetzt worden.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BH Air fliegt von Bulgarien aus hauptsächlich Ziele im Vereinigten Königreich an. Daneben werden andere europäische Städte bedient.[2]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sich inzwischen nicht mehr in der Flotte befindlicher Airbus A330-200 der BH Air auf dem Flughafen Turin, Sommer 2015

Mit Stand Juni 2020 besteht die Flotte der BH Air aus fünf Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 14,0 Jahren:[3]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[4]
(Business/Economy)
Airbus A320-200 5 zwei betrieben für SaudiGulf Airlines, drei inaktiv 180 (-/180)
Gesamt 5
Ehemalige Flotte

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: BH Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. bhairlines.com – Our History (englisch), abgerufen am 18. April 2015
  2. Top Destinations auf der Webseite von BH Air (englisch), abgerufen am 27. März 2015
  3. Balkan Holidays Air (BH Air) Fleet Details and History. Abgerufen am 18. Juni 2020.
  4. bhairlines.com – Fleet (englisch), abgerufen am 24. Januar 2017