BM-Jolle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassenzeichen
16m2 zeilteken.svg
Bootsmaße
Länge üA: 6,00 m
Breite üA: 1,92 m
Tiefgang: 0,80 m
Gewicht (segelfertig): ca. 450 kg
Gewicht (Ballast, Kiel): ca. 100 kg
Segelfläche
Segelfläche am Wind: 16 m²
Großsegel: 12,0 m²
Fock: 2,9 m²
Genua: 4,0 m²
Sonstiges
Takelungsart: Steilgaffel
Yardstickzahl: 116, 114 (Regattaversion)
Klasse: Einheitsklasse
Eine BM-Jolle auf dem Rhein
BM-Jolle auf dem Möhnesee

Die BM-Jolle ist ein Segelboot, das 1926[1] von Hendrik Bulthuis (1892–1948) im friesischen Bergum am Bergumer Meer (daher BM im deutschen Namen dieses Bootstyps) konstruiert wurde.

Obwohl der Begriff Jolle heutzutage normalerweise ein Schwertboot bezeichnet, ist die BM-Jolle ein offenes, gaffelgetakeltes Kielboot. Seit 1931[2] ist die (6m-Version der) BM-Jolle eine niederländische Einheitsklasse. Dort wird das Boot „zestienkwadraat“ (16 m²) genannt.

Ursprünglich wurde die BM-Jolle als Boot zum einfachen Selbstbau in Leistenbauweise entworfen, wurde jedoch überwiegend von niederländischen Bootswerften gebaut. Die Leisten werden dabei sowohl auf die Spanten als auch untereinander quer vernagelt. Hierzu wurden häufig Eisennägel verwendet, nach deren Korrosion in manchen Fällen die Stabilität des Rumpfes nicht mehr gegeben ist.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt wurden 4452 BM-Jollen vermessen[3], daneben wurde eine unbekannte Anzahl unvermessen (als Touren- oder Charterboot) gebaut. Besonders die Nachbauten mit Polyesterrumpf sind nicht vermessungsfähig.[4] In Deutschland dürfte die Zahl der BM-Jollen in die hunderte gehen.

Regatta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt in Deutschland nur wenig überregionale BM-Jollen-Regatten. Ausnahmen sind die Rheinwoche, wo in der Regel eine eigene Klassenwertung zustande kommt (2006 nahmen 13 BM-Jollen teil[5]), und die 2010 neugegründete BM Classic Open-Regatta des Segel-Clubs Münster.[6] Daneben nehmen einzelne BM-Jollen an Regatten des Freundeskreises klassischer Yachten und anderen regionalen Veranstaltungen teil.[7] So gibt es seit 2013 auch bei der Maibowle, die beim Krefelder Segel-Klub 1981 e. V.[8] ausgetragen wird, wieder eine eigene BM Wertung.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BM-Jolle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De zestienkwadraat – Snel wedstrijdschip en een comfortabel toerschip: Geschiedenis (Memento vom 8. August 2011 im Internet Archive)
  2. Jubileumboek 75 jaar 16m2, Hrsg. 16m2-Klassenorganisation, Vlijmen 2006
  3. Bootsliste der Klassenvereinigung 16m2 Klassenorganisatie, Aktuelle Schepenlist per 31-01-2012
  4. Klassenvoorschriften Nationale 16 m² Klasse 2012
  5. Rheinwoche 2006 02.06. - 05.06.06 Ergebnis: BM 16
  6. Fulminanter Auftakt einer neuen Regattaserie „BM Classic open“ auf dem Aasee am 26. und 27. Juni 2010 (abgerufen am 29. Juni 2010)
  7. Ergebnisliste Havel Klassik Berlin Brandenburg 2014, Jollenwertung (abgerufen am 27. August 2014; PDF; 53 kB)
  8. Maibowle im KSK