BMA (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BMA

Logo
Rechtsform
Gründung 1971
Auflösung 1994
Sitz Alfonsine
Branche Automobilhersteller

BMA Amica von 1972
BMA Amica

BMA war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Alfonsine begann 1971 mit der Produktion von Kleinstwagen. 1994 endete die Produktion. Grecav übernahm das Unternehmen.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amica[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell war der Amica, ein Dreirad mit einer Karosserie aus Kunststoff mit Flügeltüren. Für den Antrieb sorgten Motoren mit 50 cm³ bis 223 cm³ Hubraum.

Brio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1978 bis 1986 gab es das Modell Brio. Dies war ebenfalls ein Dreirad, jedoch mit nur einem Sitz. Ein Motor von Sachs mit 47 cm³ Hubraum trieb das rechte Hinterrad an.

Nuova Amica[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses Modell erschien 1980 und war sowohl mit drei als auch mit vier Rädern erhältlich. Benzin- und Dieselmotoren mit 360 cm³ Hubraum standen zur Wahl.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BMA – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien