BMW B38

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BMW B38
Überblick
Hersteller: BMW.svg BMW
Produktionszeitraum: ab 2014
Brennraum
Bauform: Reihendreizylinder
Hubraumvarianten: 1,2, 1,5  l
Zeitliche Einordnung
Vorgängermodell: kein direktes
Nachfolgemodell:

Der BMW B38 ist ein Dreizylinder-Reihenmotor (Ottomotor) des Automobilherstellers BMW. Gemeinsam mit den B48 und B58 (Vier- bzw. Sechszylinder) sowie den beiden Dieselmotoren B37 und B47 (Drei- bzw. Vierzylinder) gehört er zu den 2013/2014 eingeführten Baukasten-Motoren von BMW. Das BMW-Werk München ist das Leitwerk für die B38-, B48- und B58-Motoren.[1] Die Baukasten-Motoren werden sowohl in BMW- als auch in MINI-Modellen eingesetzt. Damit werden die bislang in einer Kooperation von BMW und dem PSA-Konzern entwickelten Motoren in den MINI-Modellen nach und nach abgelöst.[2]

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kurbelgehäuse (Motorblock) in „Closed Deck“-Bauweise besteht aus Aluminium, wobei die Zylinderlaufbahnen mit einer harten Eisenlegierung beschichtet sind.[3][4] Der Zylindermittenabstand beträgt, wie schon beim 1977 eingeführten M20, 91 Millimeter. Dabei beträgt der Einzelhubraum höchstens 500 cm³. Der B38-Motor ist mit der "TwinPower-Turbo"-Technologie ausgestattet, wobei der Turbolader ein Aluminium-Gehäuse besitzt.[4][5] Neben der Turboaufladung verfügt der B38 über Direkteinspritzung und variable Nockenwellensteuerung, ab 1,5 l Hubraum auch über vollvariable Ventilsteuerung Valvetronic[6]. Das Hub-Bohrungs-Verhältnis beträgt hubraumunabhängig 1,15. Auch dadurch liegt das maximale Drehmoment – mit Ausnahme der i8-Variante – spätestens bei 1400/min an[4]. Zur Tilgung von Schwingungen der ersten Ordnung ist eine Ausgleichswelle verbaut, die für geringe Reibung in Nadellagern läuft[4].

Seit April 2015 wurde nach Ausfällen der 100-kW-Variante bei sog. spezifischen Nutzerprofilen mit hoher Kupplungsbenutzung ein Halbschalenlager der Kurbelwelle durch ein 360 Grad-Bundlager ersetzt.[7]

Seit 2018 finden sich bei den Mini-Versionen 10 Nm höhere Drehmomente, nachdem – neben anderen Änderungen – der Einspritzdruck von 200 auf 350 bar angehoben werden konnte. Für die Kunststoff-Abdeckung des Motors wird kohlefaserverstärktes Material verwendet, was zum einen diese leichter macht, zum andern Verwendung von Verschnitt aus der Produktion der i-Modelle erlaubt. [8]

Ab März 2018 bzw. Mai 2018 (i8) erhalten die BMW-Varianten einen Ottopartikelfilter (OPF), ab Juli 2018 auch die Mini-Varianten, so dass die Euro 6d-Temp-Norm erfüllt wird.[9][10]

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motortyp Zylinder Hubraum Bohrung × Hub Leistung bei 1/min Drehmoment bei 1/min Fahrzeug
B38A12 R3 1,2 l (1198 cm³) 78,0 × 83,6 55 kW (75 PS) bei 4250 150 Nm bei 1400–4000 Mini One First (F56)
B38B12U0 R3 1,2 l (1198 cm³) 78,0 × 83,6 75 kW (102 PS) bei 4250–6000 180 Nm bei 1400–4000 Mini One (F56)
B38A15 R3 1,5 l (1499 cm³) 82,0 × 94,6 55 kW (75 PS) bei 3500–6500 160 Nm bei 1250–3000 Mini One First (ab 2018)[11]
B38A15 R3 1,5 l (1499 cm³) 82,0 × 94,6 75 kW (102 PS) bei 3900–6500 190 Nm bei 1380–3600 Mini One (ab 2018) [11]
B38B15 R3 1,5 l (1499 cm³) 82,0 × 94,6 75 kW (102 PS) bei 4100–6000 180 Nm bei 1200–3800 BMW 216i Gran Tourer
B38B15U0 R3 1,5 l (1499 cm³) 82,0 × 94,6 80 kW (109 PS) bei 4500–6000 180 Nm bei 1250–4250 BMW F20LCI/21LCI (116i)[12]
B38B15M0 R3 1,5 l (1499 cm³) 82,0 × 94,6 100 kW (136 PS) bei 4400–6000 220 Nm bei 1250–4300 BMW 2er Gran Tourer
100 kW (136 PS) bei 4500–6000 220 Nm bei 1250–4000 Mini (F55/F56/F57)
100 kW (136 PS) bei 4400–6000 220 Nm bei 1250–4000 Mini (F54)
100 kW (136 PS) bei 4400–6000 220 Nm bei 1400–4300 Mini (F60)
B38A15M1 R3 1,5 l (1499 cm³) 82,0 × 94,6 103 kW (140 PS) bei 4600–6500 220 Nm bei 1480–4200 BMW X2 (F39), 218i Active u. Gran Tourer
B38K15T0 R3 1,5 l (1499 cm³) 82,0 × 94,6 170 kW (231 PS) bei 5800 320 Nm bei 3700 BMW i8 (I12)

Technische Daten des BMW 2er Active Tourer[13], Technische Daten des MINI-3-Türer[6], Technische Daten des MINI-5-Türer[14], Technische Daten des BMW i8[15], Produktionsdaten des MINI-3-Türer[16], der neue MINI mit zusätzlichen Motorvarianten[17]

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1,2 l 55 kW (75 PS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B38 im MINI
  • F56 (MINI) als MINI One First 3-Türer[17] (seit 07/2014)
  • F55 (MINI) als MINI One First 5-Türer (seit 03/2015)

1,2 l 75 kW (102 PS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • F56 (MINI) als MINI One 3-Türer[6] (seit 03/2014)
  • F55 (MINI) als MINI One 5-Türer[14] (seit 10/2014)

1,5 l 55 kW (75 PS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • F56 (MINI) als MINI One First 3-Türer (seit 11/2017)
  • F55 (MINI) als MINI One First 5-Türer (seit 11/2017)

1,5 l 75 kW (102 PS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • F46 im BMW 216i Gran Tourer (seit 07/2015)
  • F45 im BMW 216i Active Tourer (seit 11/2015)
  • F56 (MINI) als MINI One 3-Türer (seit 11/2017)
  • F55 (MINI) als MINI One 5-Türer (seit 11/2017)
  • F54 (MINI) als Mini Clubman (seit 10/2015)
  • F60 (MINI) als Mini Countryman (seit 05/2017)

1,5 l 80 kW (109 PS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1,5 l 100 kW (136 PS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • F20LCI/21LCI im BMW 118i (seit 07/2015)
  • F22/F23 im BMW 218i (seit 03/2015)
  • F45 als BMW 218i Active Tourer[13] (seit 09/2014)
  • F46 als BMW 218i Gran Tourer (seit 03/2015)
  • F30LCI/F31LCI im BMW 318i (seit 05/2015)
  • F48 im BMW X1 sDrive18i (seit 06/2015)
  • F56 (MINI) als MINI Cooper 3-Türer[6] (seit 03/2014)
  • F55 (MINI) als MINI Cooper 5-Türer[14] (seit 10/2014)
  • F54 (MINI) als MINI Cooper Clubman (seit 10/2015)
  • F60 (MINI) als MINI Cooper Countryman (seit 02/2017)

1,5 l 103 kW (140 PS)[9][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1,5 l 170 kW (231 PS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BMW Baukasten-Motoren: Werk München Leitwerk für B38 und B48 (http://www.bimmertoday.de/2014/06/05/bmw-baukasten-motoren-werk-muenchen-produktion-b38-b48/), abgerufen am 5. Juni 2014.
  2. BMW: Neue Motoren für das Modelljahr 2017 bei Heise.de vom 18. Mai 2016, abgerufen 12. Februar 2018.
  3. [1], Neue BMW Baukastenmotoren-Generation und neue Montagelinie vom 30.10. 2014, abgerufen bei www.press.bmwgroup.com am 7. Juli 2017
  4. a b c d heise.de über B38 und B48 vom 8. August 2014, abgerufen am 9. Juli 2017
  5. Der BMW B38 bei Motor Car (englisch), abgerufen 12. Februar 2018.
  6. a b c d Der neue MINI (https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/pressDetail.html?title=der-neue-mini&outputChannelId=7&id=T0164833DE&left_menu_item=node__5129), abgerufen am 5. Juni 2014.
  7. Benny 7 bei Bimmertoday, BMW-Dreizylinder: Dauertestprobleme des B38 behoben, vom 05. Oktober.2017, enthält original BMW-Stellungnahme; abgerufen 28. Dezember 2017.
  8. | auto motor sport zu den überarbeiteten Mini-Motoren vom 9. Januar 2018.
  9. a b c d 6d-Temp-Liste bei OPF-Filter.de, 09. April 2018 abgerufen.
  10. bimmertoday zur Modellpflege des Mini im Sommer 2018 vom 2. Juli 2018, abgerufen am 5. Juli 2018.
  11. a b Autobild zum Mini-Facelift vom 10. Januar 2018, abgerufen 19. März 2018.
  12. Die neue BMW 1er Reihe. BMW Medieninformationen, relevante technische Daten zum B38B15 auf der Seite 48. 16. Januar 2015. Archiviert vom Original am 18. Januar 2015. Abgerufen am 18. Januar 2015.
  13. a b Technische Daten des neuen BMW 2er Active Tourer, gültig ab 02/2014 (https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/download.html?textId=203575&textAttachmentId=248139), abgerufen am 5. Juni 2014.
  14. a b c Der neue MINI 5-Türer (https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/download.html?textId=223019&textAttachmentId=268984), abgerufen am 5. Juni 2014.
  15. a b Der BMW i8 () (Memento vom 7. Juni 2014 im Internet Archive), abgerufen am 5. Juni 2014.
  16. Produktionsdaten des MINI 3-Türer (http://www.bmwarchiv.de/e-code/f56.html), abgerufen am 8. Juni 2014.
  17. a b Der neue MINI mit zusätzlichen Motorvarianten(https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/pressDetail.html?title=mehr-fahrspa%c3%9f-mehr-vielfalt-der-neue-mini-mit-zus%c3%a4tzlichen-motorvarianten&outputChannelId=7&id=T0182192DE&left_menu_item=node__9577), abgerufen am 10. Juni 2014.
Zeitleiste der BMW-Ottomotoren für Pkw seit 1961
Zahl der Zylinder Konzeption 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8
3 1,5 l B38
4 (1,5–2,0 l) M10
M40
M42
M43
M44
N40
N42
N45
N46
N43
N13
N20
B48
Hochleistungsmotor S14
6 Kleiner Sechszylinder (2,0–3,0 l) M20
M50
M52
M54
Großer Sechszylinder (2,5–3,5 l) M30
N52
N53
N54
N55
B58
Hochleistungsmotor M88
S38
S50
S52
S54
S55
8 3,0–4,4 l M60
M62
N62
N63
Hochleistungsmotor S62
S63
S65
10 Hochleistungsmotor S85
12 5,0–6,6 l M70
M73
N73
N74
Hochleistungsmotor S70
Zahl der Zylinder Konzeption 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8
1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er