BMW R 80

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die BMW R 80 war ein Motorradmodell des Herstellers BMW. Das unverkleidete Naked Bike ist das Nachfolgemodell der BMW R 80/7 und war die technische Basis für die BMW R 80 RT Modelle von 1985 bis 1995.[1] Sie war die erste Boxer-BMW, die von Anfang an für den Betrieb mit bleifreiem Benzin ausgelegt war.

Ihr Boxermotor mit 797 cm³ Hubraum und 37 kW (50 PS) Leistung[1] bei 6500 /min[2] stammte aus der BMW R 80/7. Der Abgas- und Ansaugtrakt wurde zu Gunsten eines besseren Drehmomentverlaufs optimiert. Mit diesem Motor erreichte die Maschine eine Höchstgeschwindigkeit von annähernd 180 km/h; als Verbrauch bei konstant 90 km/h wurden 4,6 l für 100 km angegeben.[2]

Gabel, Vorderrad und Bremsen stammten von der BMW K 100.[2]

Gebaut wurde das Modell von 1985 bis 1992 in 13.815 Exemplaren,[3][4] wobei die Zahl 314 Behördenmodelle beinhaltet.[2] Seine Nachfolger waren die BMW R 80 R[2] und BMW R 100 R mit Paralever.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans J. Schneider und Axel Koenigsbeck: Faszination BMW Boxer. Meilensteine der Motorradtechnik. Weilerswist 1994, ISBN 978-3-927710-06-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b pressbmwgroup.com, Alle Motorräder - Serienmodelle seit 1923 (bis 2004) (PDF, 1,8 MB) Seiten 29 und 30, abgerufen am 12. März 2019.
  2. a b c d e bmw-grouparchiv.de, BMW R 80 (Monolever), abgerufen am 13. März 2019.
  3. pressbmwgroup.com, Alle Motorräder - Serienmodelle seit 1923 (bis 2004) (PDF, 1,8 MB) Seite 69, abgerufen am 12. März 2019.
  4. bimmerarchiv.de, R 65 von 1985 bis 1993, abgerufen am 12. März 2019.