BMW M62

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von BMW S62)
Wechseln zu: Navigation, Suche
BMW M62
BMW M62B44.jpg
BMW M62B44
Überblick
Hersteller: BMW.svg BMW
Produktionszeitraum: 1996–2005
Brennraum
Bauform: V8-Motor
Hubraumvarianten: 3,5 l (3498 cm3)
4,4 l (4398 cm3)
4,6 l (4619 cm3)
5,0 l (4941 cm3)
Zeitliche Einordnung
Vorgängermodell: BMW M60
Nachfolgemodell: BMW N62
BMW M62 in einem BMW 740i von 1998
BMW M62 in einem Range Rover
BMW M62B44TU

Der BMW M62 ist ein Achtzylinder-V-Motor von BMW und der Nachfolger der M60-Motorenpalette. Die Motoren wurden von 1996 bis 2005 produziert und in den BMW-Modellen 8er E31, 7er E38, 5er E39 und X5 E53 verbaut. Des Weiteren wurden sie z. B. im Range Rover von Land Rover und im Morgan Aero 8 verwendet. Die markantesten Änderungen zum Vorgänger waren die Hubraumerweiterungen sowie die Einführung der variablen Nockenwellensteuerung VANOS bei der TU-Version. Der S62B50-Motor des BMW M5 der Baureihe E39 sowie des Z8 basiert auf dieser Motorpalette.

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motor Hubraum Bohrung × Hub Zylinder Ventile/Zyl. Verdichtung Leistung bei 1/min Drehmoment bei 1/min Bauzeit
M62B35 3498 cm3 84,0 mm × 78,9 mm 8 4 10,0:1 173 kW (235 PS) bei 5700 320 Nm bei 3300 96–98
M62B35TU 3498 cm3 84,0 mm × 78,9 mm 8 4 10,0:1 175 kW (238 PS) bei 5700 345 Nm bei 3800 98–01
180 kW (245 PS) bei 5800 98–03
M62B44 4398 cm3 92,0 mm × 82,7 mm 8 4 10,0:1 210 kW (286 PS) bei 5700 420 Nm bei 3900 96–98
M62B44TU 4398 cm3 92,0 mm × 82,7 mm 8 4 10,0:1 210 kW (286 PS) bei 5400 440 Nm bei 3600 98–05
M62B46 4619 cm3 93,0 mm × 85,0 mm 8 4 10,5:1 255 kW (347 PS) bei 5700 480 Nm bei 3700 02–04
S62B50 4941 cm3 94,0 mm × 89,0 mm 8 4 11,0:1 294 kW (400 PS) bei 6600 500 Nm bei 3800 98–05

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M62B35

  • 3,5 Liter (173 kW)
    • 1996–1997 E39 535i
    • 1996–1998 E38 735i/735iL

M62B35TU

  • 3,5 Liter (175 kW)
    • 1998–2001 E38 735i/735iL
  • 3,5 Liter (180 kW)
    • 1998–2003 E39 535i

M62B44

  • 4,4 Liter (210 kW)
    • 1996–1998 E39 540i
    • 1996–1998 E38 740i/740iL
    • 1995–1999 E31 840Ci

M62B44TU

  • 4,4 Liter (210 kW)
    • 1998–2003 E39 540i
    • 1998–2001 E38 740i/740iL
    • 1999–2003 E53 X5 4.4i
  • Land Rover Range Rover
  • Morgan Aero 8

M62B46

S62B50

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BMW M62 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Zeitleiste der BMW-Ottomotoren für Pkw seit 1961
Zahl der Zylinder Konzeption 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7
3 1,5 l B38
4 (1,5–2,0 l) M10
M40
M42
M43
M44
N40
N42
N45
N46
N43
N13
N20
B48
Hochleistungsmotor S14
6 Kleiner Sechszylinder (2,0–3,0 l) M20
M50
M52
M54
Großer Sechszylinder (2,5–3,5 l) M30
N52
N53
N54
N55
B58
Hochleistungsmotor M88
S38
S50
S52
S54
S55
8 3,0–4,4 l M60
M62
N62
N63
Hochleistungsmotor S62
S63
S65
10 Hochleistungsmotor S85
12 5,0–6,6 l M70
M73
N73
N74
Hochleistungsmotor S70
Zahl der Zylinder Konzeption 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7
1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er