BSCW

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

BSCW (Basic Support for Cooperative Work; deutsch: „grundlegende Unterstützung für Zusammenarbeit“) ist eine Groupware, die die Zusammenarbeit von Benutzern im Internet ermöglicht und unterstützt. Bei den einzelnen Mitarbeitern ist keine spezielle Plattform oder Client-Software nötig, sondern es genügen ein Web-Browser und eine Internetverbindung.

Arbeitsgruppen können Arbeitsbereiche (ähnlich einem Ordner) für Dokumente anlegen. Die Dokumente in den Arbeitsbereichen können dann gemeinsam bearbeitet und ausgetauscht werden. Außerdem lassen sich umfangreiche Rechte auf den Dateien konfigurieren. Dokumente können des Weiteren versioniert werden (auf ältere Versionen kann stets zugegriffen werden).

BSCW unterstützt auch die Kommunikation, Terminplanung, Aufgabenplanung, elektronische Post, den Aufbau von Konferenzschaltungen über Software oder Telefon usw. Dokumente können in einen „Aktenordner“ auf dem lokalen Rechner übertragen und dann dort bearbeitet werden.

BSCW wurde 1995 vom Fraunhofer-Institut für angewandte Informationstechnik (FIT) vorgestellt und wird von der Firma OrbiTeam weiterentwickelt: aktuell ist derzeit (2015) Version 5.1. Zum Einsatz kam von Anbeginn die Programmiersprache Python. Für Schulen und Universitäten kann es kostenlos lizenziert werden. Das Fraunhofer-Institut FIT betreibt einen öffentlichen BSCW-Server zur Erprobung und Unterstützung kleinerer Projekte. Anfang 2007 waren dort mehr als 100.000 Benutzer registriert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wikiversity - eine Lernplattform auf Wiki-Basis
  • CSCW - Computer Supported Cooperative Work

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]