BSI CRM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BSI CRM
Basisdaten

Entwickler BSI Business Systems Integration AG
Aktuelle Version BSI CRM Ocean
(2018)
Betriebssystem Server: Linux, Windows
Client: Windows, Windows Mobile, Linux, Mac OS X, iPhone
Kategorie CRM, Unternehmenssoftware
Lizenz Proprietär
deutschsprachig ja
www.bsi-software.com

BSI CRM ist eine Customer-Relationship-Management Software. Sie enthält Module für Sales, Marketing, Service, Contact Center und Reporting. BSI CRM ist sowohl On Premise als auch On Demand verfügbar und läuft auf den üblichen (Java-)Applikationsservern und Datenbanken. BSI CRM gilt als die meistverbreitete Schweizer CRM-Lösung und wird beispielsweise von Unternehmen wie der Schweizerischen Post, ABB, M-net oder UBS eingesetzt.

BSI CRM bietet ein Contact Center Modul an. So können eingehende Anrufe über die Daten im CRM identifiziert werden und etwaige Prozesse mit den jeweiligen Kunden im CRM verknüpft werden. Diese Daten stehen dann wiederum für Marketing-Zwecke zur Verfügung.[1]

Eine Besonderheit bezüglich Datenschutz wurde für einen deutschen Kunden eingebaut (Lidl): Personenbezogene Daten werden kaum erhoben; werden sie doch benötigt, werden diese nach einer gewissen Zeit wieder gelöscht.[2]

BSI CRM kann als Datenquelle für BSI Studio dienen. BSI Studio ist ein Werkzeug, um sogenannte customer journeys zu erstellen und zu managen.[3] Dort können die Daten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz weiter verarbeitet werden: Die „Machine Learning Engine“ BSI Brains erlaubt das Trainieren von neuronalen Netze für diverse Aufgaben wie das Erkennen von Kundenanliegen bei eingehenden E-Mails[4], oder ein recommendation engine, mit dem Teilnehmer an Anlässen miteinander je nach Interessen vernetzt werden[5].

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Version von BSI CRM kam 1996 auf dem Markt, damals auf Basis von SQLWindows. 2000 wurde die Software in Java neu programmiert und 2008 auf SOA und Eclipse RCP umgestellt. 2009 wurde das Kampagnen Management stark erweitert (SMS-Anbindung und E-Mail-Integration, Budgetkontrolle, Messung der Zielerreichung).[6] 2010 wurde das Framework, auf dem BSI CRM aufbaut, unter dem Namen Eclipse Scout unter der Eclipse Public License veröffentlicht.[7] Mit Eclipse Neon wurde 2015 das Eclipse Scout Framework auf ein HTML web frontend geändert[8] und entsprechend ist BSI CRM Indigo nun auch keine Swing Applikation mehr, sondern verwendet ein HTML User Interface.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Was das Contact Center können sollte. Abgerufen am 12. Februar 2020.
  2. Lidl zentralisiert Kundenservice für Filialen. Archiviert vom Original am 20. Juli 2013; abgerufen am 12. Februar 2020.
  3. cmm360 Review: BSI Studio – Step by Step zur perfekten Customer Experience. Abgerufen am 26. Mai 2020.
  4. Automatisierung, WhatsApp, Machine Learning: BSI lanciert jüngsten CRM und Studio Release. Abgerufen am 12. Februar 2020.
  5. And the Oscar goes to … BSI Studio und BSI Brains – für eine perfekte Customer Journey. Abgerufen am 26. Mai 2020.
  6. BSI bringt neues CRM-Release auf den Markt. Archiviert vom Original am 15. Dezember 2010; abgerufen am 12. Februar 2020.
  7. Eclipse-basierte Business-Applikationen mit Scout. Archiviert vom Original am 29. August 2012; abgerufen am 12. Februar 2020.
  8. Eclipse Scout: A pure Java Framework with full HTML5 Support. Archiviert vom Original am 14. Juni 2016; abgerufen am 12. Februar 2020.