B Corporation (Zertifikat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Benefit Corporation, kurz B Corp, ist ein internationales Zertifikat, mit dem die Non-Profit-Organisation B Lab Unternehmen für ihre sozialen und ökologischen Auswirkungen auszeichnet. Das Zertifikat wird nicht an einzelne Produkte oder Sparten vergeben, sondern misst die soziale, ökologische und ökonomische Gesamtleistung des Unternehmens und setzt dabei vor allem auf öffentliche Transparenz und rechtliche Verantwortlichkeit.[1] Inzwischen sind weltweit über 4.000 Unternehmen, darunter die deutschen Firmen Weleda, Ecosia und Einhorn, zertifiziert worden.[2] Obwohl das B in B Corp auch für „Benefit“ steht, sollte die Zertifizierung nicht mit der US-amerikanischen Unternehmensform Benefit Corporation verwechselt werden.

Ziel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zertifizierung ist ein Anreiz für Unternehmen, sich neu auszurichten und sozial- und umweltverträglichere Praktiken zu etablieren. Mit der Zertifizierung gehen die Unternehmen eine bindende Verpflichtung ein, die globale Wirtschaft in diesem Sinne zu verändern. Unternehmen, die ausgezeichnet werden, müssen sich nach den B-Corp-Richtlinien verhalten, was für einige Firmen auch eine Umstellung des Geschäftsmodells bedeutet. B Lab möchte den Stakeholder-Ansatz zum Standard machen: Anstatt einer Gewinnmaximierung zu jedem Preis, sollen alle Interessengruppen berücksichtigt werden, die von den Aktivitäten eines Unternehmens direkt oder indirekt betroffen sind. Die teilnehmenden Unternehmen verpflichten sich verbindlich dazu, die Bedürfnisse der Interessengruppen aktiv zu berücksichtigen.[3]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zertifizierung wird von der Non-Profit-Organisation B Lab durchgeführt, die in den USA gegründet wurde und Standorte in Lateinamerika, Australien, Europa und Ostafrika hat.[4] Das B Lab Europe ist als Stiftung unter niederländischem Recht eingetragen, hat einen Vorstand und einen unabhängigen globalen Führungsrat.

Zertifizierungsprozess[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundlage für die Zertifizierung ist die Erfüllung rechtlicher Auflagen, die von Standort und Unternehmensstruktur bzw. Rechtsform abhängen. In Deutschland unterscheidet B Corp zwischen Aktiengesellschaft, GmbH, Genossenschaft und Unternehmergesellschaft und beschreibt die jeweils erforderlichen Satzungsänderungen.[5]

Erster Schritt zur Zertifizierung ist die Teilnahme am B Impact Assessment, einem Online-Fragebogen mit 200 Fragen[6] in fünf Kategorien: Unternehmensführung, Mitarbeiter, Community, Umwelt und Kunden.[7] Ein Unternehmen muss in diesem Fragebogen mindestens 80 von 200 Punkten erzielen, um zum nächsten Schritt der Zertifizierung zugelassen zu werden. Im Anschluss werden die Angaben von der B-Lab-Organisation in einem gemeinsamen Gespräch überprüft. Zusätzlich müssen die Unternehmen ihre Angaben mit Dokumenten belegen. Die Ergebnisse des B Impact Assessment werden im Sinne vollständiger Transparenz nach der Zertifizierung veröffentlicht und sind auf der B-Corp-Webseite einzusehen.[8]

Unternehmen, die das Zertifikat erhalten haben, müssen den Zertifizierungsprozess alle drei Jahre neu durchlaufen. Für die Zertifizierung ist eine einmalige Einreichgebühr von 250 € und ein jährlicher Beitrag, der abhängig von den Umsätzen des Unternehmens und dessen Standort in Deutschland zwischen 1.000 € und 50.000 € liegt, an B Lab zu zahlen.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutschland im Dschungel der Öko-Siegel. Babykost-König Hipp zeigt, dass es anders geht. In: Focus Online. 22. Juni 2021, abgerufen am 22. Juli 2021.
  2. Certified B Corporation. In: bcorporation.net. Abgerufen am 22. Juli 2021.
  3. Unsere Mission. In: bcorporation.de. Abgerufen am 22. Juli 2021.
  4. Regional Sites. Abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).
  5. Legal Requirements | Certified B Corporation. In: bcorporation.net. Abgerufen am 17. März 2022 (englisch).
  6. Sven Christian Schulz: Nachhaltige Unternehmensformen: gGmbH, B Corporation, Purpose und weitere Modelle. In: Utopia.de. 9. Januar 2019, abgerufen am 22. Juli 2021.
  7. B Lab Europe | Germany. In: bcorporation.eu. Abgerufen am 22. Juli 2021.
  8. Directory | Certified B Corporation. In: bcorporation.eu. Abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).
  9. Certification | Certified B Corporation. In: bcorporation.eu. Abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).