Baßgeigensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baßgeigensee
Baßgeigensee im Spätwinter
Baßgeigensee im Spätwinter
Geographische Lage Keutschacher-See-Tal
Zuflüsse Viktringerbach
Abfluss Viktringerbach → Rauschelesee
Daten
Koordinaten 46° 35′ 14″ N, 14° 12′ 9″ O46.58722222222214.2025515Koordinaten: 46° 35′ 14″ N, 14° 12′ 9″ O
Baßgeigensee (Kärnten)
Baßgeigensee
Höhe über Meeresspiegel 515 m ü. A.
Fläche 2 haf5
Länge 330 mf6
Breite 80 mf7

Der Baßgeigensee oder Müllnersee ist ein kleiner See im Keutschacher Seental östlich des Keutschacher Sees in der Gemeinde Keutschach (Kärnten, Österreich). Den Namen erhielt er aufgrund seiner Form.

Zu- und Abfluss bildet der Viktringerbach, der vom Baßgeigensee aus in den Rauschelesee mündet. Bedingt durch die starke Durchströmung und das kleine Volumen erreicht der Baßgeigensee im Sommer bei weitem nicht die Wassertemperaturen der angrenzenden größeren Seen.

Der See ist Teil des 2.532 ha großen Landschaftsschutzgebietes Keutschacher-See-Tal (LGBl. Nr. 74/1970, 86/1971).