Babcock Electric Carriage Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Babcock Electric Carriage Company
Rechtsform Company
Gründung 1906
Auflösung 1912
Auflösungsgrund Fusion
Sitz Buffalo, New York, USA
Leitung Frank A. Babcock
Branche Automobile

Babcock von 1909

Babcock Electric Carriage Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frank A. Babcock leitete von 1901 bis 1906 die Buffalo Electric Carriage Company. 1906 gründete er ein neues Unternehmen in Buffalo in New York. Dazu übernahm er die vorherige Buffalo-Gesellschaft. Er begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Babcock. 1912 endete die Produktion.

1912 kam es zum Zusammenschluss mit der Clark Motor Company und der Buffalo Automobile Station Company zur Buffalo Electric Vehicle Company.

Es bestand keine Verbindung zur H.H. Babcock Company, die zwischen 1909 und 1913 den gleichen Markennamen benutzte.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte Elektroautos her. Die Leistung der Elektromotoren ist nicht überliefert. Jedes Jahr standen mehrere verschiedene Modelle im Sortiment, die sich im Radstand und in der Karosseriebauform unterschieden.

Das Model 1 von 1906 und 1907 war ein Stanhope mit 160 cm Radstand. Außerdem gab es 1907 einen Special Stanhope mit 168 cm Radstand.

Das Model 3 war ein Runabout mit 183 cm Radstand, den es nur 1906 gab.

Das gleiche gilt für das Model 4.

Das Model 5 war 1906 ein Special mit 183 cm Radstand, 1907 ein Runabout mit 198 cm Radstand, 1908 ein Runabout mit 183 cm Radstand und 1910 ein Roadster mit 183 cm Radstand.

Das Model 6 hatte durchgehend 198 cm Radstand. 1907 wurde es als Runabout und von 1908 bis 1912 als Victoria bezeichnet.

Das Model 7 war ein Brougham mit 183 cm Radstand und stand in den Jahren 1907 und 1908 im Angebot.

Das Model 8 gab es nur 1907. Es war ein Coupé mit 165 cm Radstand.

Das Model 10 der Jahre 1908 und 1909 entsprach dem Model 8.

Das Model 11 war 1908 ein Special Stanhope mit 168 cm Radstand, 1909 und 1910 dagegen ein Town Car mit 254 cm Radstand.

Das Model 12 gab es von 1909 bis 1912. Der Roadster hatte 239 cm Radstand.

Das Model 14 war ein Coupé mit 218 cm Radstand aus den Jahren 1910 bis 1912.

Das Model 15 bezeichnete einen Runabout von 1909 mit 183 cm Radstand.

Das Model 17 von 1912 wurde Large Coupé genannt. Der Radstand von 218 cm entsprach allerdings dem anderen Coupé des Jahres.

Das Model 18 gab es 1912. Dies war ein Fore Door Roadster mit 254 cm Radstand.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Radstand (cm) Aufbau
1906 Model 1 160 Stanhope
1906 Model 3 183 Runabout
1906 Model 4 183 Runabout
1906 Model 5 183 Special
1906 Model 1 160 Stanhope
1907 Model 1 168 Special Stanhope
1907 Model 5 198 Runabout
1907 Model 6 198 Runabout
1907 Model 7 183 Brougham
1907 Model 8 165 Coupé
1908 Model 5 183 Runabout
1908 Model 6 198 Victoria
1908 Model 7 183 Brougham
1908 Model 10 165 Coupé
1908 Model 11 168 Special Stanhope
1909 Model 6 198 Victoria
1909 Model 10 165 Coupé
1909 Model 11 254 Town Car
1909 Model 12 239 Roadster
1909 Model 15 183 Runabout
1910 Model 5 183 Roadster
1910 Model 6 198 Victoria
1910 Model 11 254 Town Car
1910 Model 12 239 Roadster
1910 Model 14 218 Coupé
1911 Model 6 198 Victoria
1911 Model 12 239 Roadster
1911 Model 14 218 Coupé
1912 Model 6 198 Victoria
1912 Model 12 239 Roadster
1912 Model 14 218 Coupé
1912 Model 17 218 Large Coupé
1912 Model 18 254 Fore Foor Roadster

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 92 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 125. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Babcock Electric Carriage Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 92 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 125. (englisch)